US-Starinvestor Warren Buffett hat seine Beteiligung am iPhone-Hersteller Apple im dritten Quartal weiter ausgebaut. Wie die bei der US-Börsenaufsicht SEC am Dienstagabend eingereichten Unterlagen zeigen, erhöhte Buffetts Investmentholding Berkshire Hathaway ihre Beteiligung an Apple um rund 3,9 Mio. Aktien auf insgesamt 134,09 Mio. Apple-Aktien. Apple nimmt inzwischen die drittgrößte Position im Aktienportfolio von Berkshire Hathaway ein.

    Diese-Aktien-kauft-Warren-Buffett-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-1
    Apple-Aktien

    Während Buffett seine Beteiligung an Apple weiter aufstockte, reduzierte das "Orakel von Omaha" erneut seine Beteiligung an IBM und senkte den Aktienbestand im Portfolio von Berkshire Hathaway um 17,06 Mio. IBM-Aktien auf noch rund 37,03 Mio. Anteilsscheine.

    Diese-Aktien-kauft-Warren-Buffett-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-2
    IBM-Aktien

    Wie Buffett bereits zuvor angekündigt hatte, wandelte Berkshire Hathaway im dritten Quartal außerdem Vorzugsaktien der Bank of America (BoA), die bereits in der Finanzkrise erworben wurden, in Stammaktien um. Nachdem Berkshire Hathaway bisher keine BoA-Stammaktien besaß, erhöhte sich die Beteiligung an der Großbank um einen Schlag auf 679 Mio. Stammaktien im Wert von 17 Mrd. Dollar, wodurch Berkshire Hathaway auch zum größten Aktionär der Bank of America aufgestiegen ist.

    Diese-Aktien-kauft-Warren-Buffett-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-3
    Bank-of-America-Aktien

    Aufgestockt hat Berkshire Hathaway außerdem seine Beteiligung am Finanzdienstleister Synchrony Financial, der vor allem Verbraucherkredite in den USA anbietet, sowie am Saatgut-Konzern Monsanto, der vor einer Übernahme durch Bayer steht.

    Diese-Aktien-kauft-Warren-Buffett-Kommentar-Oliver-Baron-GodmodeTrader.de-4
    Aktien von Synchrony Financial

    Reduziert hat Berkshire Hathaway seine Positionen an der in Skandale verwickelten Bank Wells Fargo sowie an den Unternehmen Charter Communications und Wabco Holdings.

    Die folgende Tabelle zeigt die zehn größten US-Aktienpositionen von Berkshire Hathaway per 30.09.2017:

    Anzahl Aktien im Depot Marktwert Anteil am Gesamtportfolio
    Wells Fargo & Co. 464.232.268  25,602 Mrd. USD 14,41 %
    Kraft Heinz Co. 325.634.818  25,253 Mrd. USD 14,21 %
    Apple Inc. 134.092.782  20,666 Mrd. USD 11,63 %
    Coca-Cola Co. 400.000.000  18,004 Mrd. USD 10,13 %
    Bank of America 679.000.000  17,206 Mrd. USD 9,68 %
    American Express 151.610.700  13,715 Mrd. USD 7,72 %
    Phillips 66  80.689.892  7,392 Mrd. USD 4,16 %
    IBM 37.026.698  5,372 Mrd. USD 5,13 %
    U.S. Bancorp 85.063.167  4,559 Mrd. USD 2,57 %
    Moody's 24.669.778  3,434 Mrd. USD 1,93 %

    Institutionelle Anleger in den USA mit einem verwalteten Vermögen von mehr als 100 Mio. Dollar müssen regelmäßig ihre Positionen in US-Wertpapieren offenlegen. Zum gestrigen Stichtag mussten die Positionen zum 30. September 2017 bei der Börsenaufsicht SEC eingereicht und veröffentlicht werden.

    Sie interessieren sich für das Value-Investing, die Geldpolitik der Notenbanken oder andere interessante Anlagethemen? Folgen Sie mir kostenlos auf der Investment- und Analyseplattform Guidants, um keinen Artikel zu verpassen!

    Wir freuen uns über die Nominierung als „Bestes Zertifikate-Portal“ bei den ZertifikateAwards 2021 – und noch mehr auf Ihre Stimme! Setzen Sie in einer kurzen Umfrage Ihren Haken bei „GodmodeTrader/Guidants". Es dauert lediglich wenige Minuten. Versprochen! Vielen Dank für Ihre Unterstützung.Hier geht´s zur Umfrage