Einer meiner neuen Lieblingsindikatoren, der Smart Money Flow Index, sieht grottenschlecht aus. Der Index befindet sich im freien Fall. Es gab in der letzten Woche einen kleinen Rebound, doch im Big Picture ist dieser absolut unbedeutend. Der Trend ist ganz klar nach unten gerichtet.

    Es ist auch kein gemächlicher Trend. Es ist ein regelrechter Crash, der den Rückgang in den letzten beiden Bärenmärkten in den Schatten stellt. Seit Jahresbeginn ging es hier um mehr als ein Drittel nach unten. Während der letzten beiden Bärenmärkte war es gerade mal ein Viertel.


    Der Smart Money Flow Index liegt nicht immer richtig. Es einfach ein Indikator unter vielen. Er läuft dem Markt allerdings recht zuverlässig voraus. Was die Hintergründe dazu sind, habe ich hier beschrieben.

    Meine Ursprungsthese für dieses Jahr, dass der S&P 500 noch über 3.000 Punkte steigen kann, habe ich inzwischen begraben. Inzwischen stellt sich vielmehr die Frage, ob sich der Markt noch einmal bei 2.500-2.600 Punkten stabilisieren kann oder erst in der Region bei 2.200 Punkten.

    USA meets Elliott-Wellen-Analyse: Profitieren auch Sie ab sofort von André Tiedjes legendären Rally- und Crash-Ansagen. Jetzt US Index Day Trader abonnieren

    Es hat einiges an Überzeugungsarbeit vom Markt gebraucht (bis zuletzt war ich ja noch Bulle), doch der Markt hat mich jetzt kleingekriegt. Bis auf weiteres gibt es mehr Chancen auf der Shortseite als auf der Longseite.

    Der Rebound der letzten Woche hat noch einmal gereicht, den Index bis 4 % unter sein Allzeithoch zu hieven. Dort hätte allerdings nicht Schluss sein dürfen. Entsprechend bin ich jetzt positioniert. Die letzte Longposition auf den S&P 500 wurde zum Einstiegskurs ausgestoppt.

    Ich halte einen Put auf den S&P 500 (schon seit Sommer für genau diesen Fall, der jetzt eintritt) und Aktien von Flow Traders N.V . Die Aktie von Flow Traders ist volatil, sollte aber tendenziell in korrektiven Phasen gewinnen. Das Unternehmen verdient im Aktienhandel Geld und gehandelt wird besonders viel, wenn es bergab geht.

    Dieser-Index-sieht-noch-schlimmer-aus-als-2008-Kommentar-Clemens-Schmale-GodmodeTrader.de-1
    Flow Traders N.V.

    Put und Flow Traders sollten in der Korrektur Gewinne bringen. Insofern bin ich nicht ganz neutral, was meine Meinung anbelangt. Je mehr der Markt nun fällt, desto besser fürs Depot.

    Elliott-Wellen-Theorie hoch 4: Mit Tiedje XXL profitieren Sie maximal von André Tiedjes legendären Prognosen. Sichern Sie sich seine 4 Trading-Services PLUS exklusive DAX-Aktien-Analysen in einem Paket. Natürlich zum absoluten Vorzugspreis. Jetzt Tiedje XXL abonnieren