• Dow Jones - Kürzel: DJIA - ISIN: US2605661048
    Börse: NYSE / Kursstand: 23.433,16 $

Markttechnische Analyse des Dow Jones-Index innerhalb der Handelswoche 01.2019

Dow-Jones-Aufwärtstrend-im-Abwärtstrend-Kommentar-Jens-Chrzanowski-GodmodeTrader.de-1
Dow nach Markttechnik

Der Abwärtstrend im Dow-Jones (siehe kobaltblauer diagonaler Linienverlauf – Abfolge 26.280 bis 21.600) dehnte sich zum Handelsende des vergangenen Jahres bis unter die 22.000er-Marke aus und bildete in der ersten Handelswoche des neuen Jahres einen Aufwärtstrend (siehe Abfolge 21.600-23.400).

ANZEIGE

Ob dieser neue Aufwärtstrend lediglich eine Korrekturphase oder sogar einen Trendwechsel darstellt, wird sich in den nächsten Tagen zeigen, hinterlässt jedoch aus analytischer Sicht eine gegensätzliche Trendlage, die nicht eindeutig zu verorten ist.

Anhand der gestrichelten Pfeillinien erkennen Sie beispielhaft denkbare Verlaufsformen, wie sie dieser Markt in den nächsten Tagen ausbilden könnte.

Bleibt der Markt im Aufwärtsmodus sind Kursausdehnungen bis zur 24.000er-Marke oder sogar höher denkbar. Allerdings sollte es nicht überraschen, falls immer wieder Abverkäufe die Kurse nach unten drücken.

Erst wenn die 22.570 deutlich unterschritten wird, würde sich der Abwärtstrend wieder zurückmelden. Bei einem solchen Verlauf wären Kursrutsche bis unter die 22.000 absolut denkbar.

Die hohe Volatilität lockt versierte Trader in diesen Markt, allerdings sollte die übergeordnete Trendlage stets mit berücksichtigt werden, damit unliebsame Überraschungen ausbleiben.

Zusammenfassung wichtiger Preismarken im Dow-Jones:

  • 26.280 Pkt. 1 Abwärtstrend
  • 26.080 Pkt. 3 Abwärtstrend
  • 24.250 Pkt. 2 Abwärtstrend
  • 24.000 große chart-technische Marke
  • 23.400 Zwischenhoch/Aufwärtstrend (?)
  • 23.000 große chart-technische Marke
  • 22.570 Zwischentief/Aufwärtstrend (?)
  • 22.370 temporäres Tief
  • 22.000 große chart-technische Marke
  • 21.600 wichtiger Tiefbereich der gegensätzlichen Trendlage

Beachten Sie bitte folgende Veröffentlichungstermine wichtiger (d.h. marktbewegende, große Nachrichten) Wirtschaftsnachrichten für den US-Amerikanischen Raum. Datum, Uhrzeit sowie der einzelne Termin selbst können kurzfristigen Änderungen und Ergänzungen unterworfen sein. Bitte aktualisieren Sie Ihren Terminüberblick deshalb eigenständig und regelmäßig.

  • Montag, den 07.01.2019

-16.00 Uhr Einkaufsmanagerindex USA

  • Dienstag, den 08.01.2019

-16.00 Uhr JOLTs Report USA

  • Mittwoch, den 09.01.2019

-16.30 Uhr Rohöllagerbestand USA

-20.00 Uhr FOMC-Sitzungsprotokoll USA !!!

  • Freitag, den 11.01.2019

-14.30 Uhr Verbraucherpreisindex USA

Neue, niedrigere Forex Spreads! EURUSD 0,6 Pips typisch

Willkommen beim DAX30 Spezialisten!

  • Handeln Sie den DAX-Index gehebelt als DAX30 CFD mit nur 0,8 Punkten Spread typisch zur Haupthandelszeit! Ohne zusätzliche Ordergebühren!
  • Trading ab 0,1 Kontrakten, CFD Minis. 1 Punkt im Index entspricht hier 0,10 Euro.
  • DAX30-Handel mit MT4 oder MT5, mobile Apps, WebTrader und Mac: Realtimekure & Realtimecharts inklusive
  • Keine Stop Mindestabstände oder Mindesthaltedauer! Stopp Loss ab 1 Punkt möglich, ideal für DAX Scalping.
  • No-Dealing-Desk und STP, Market Execution: Fair Play Brokerage, mit strengster UK FCA Regulierung (Financial Conduct Authority)
  • CFD Hebel für Kleinanleger für DAX30 bei 1:20 und für Professional Clients (bei Eignung) bis zu 1:500
    Dow-Jones-Aufwärtstrend-im-Abwärtstrend-Kommentar-Jens-Chrzanowski-GodmodeTrader.de-3
  • Unser Bestseller, der DAX30 CFD. Handeln Sie beim Spezialisten!

Quellen: Eigenanalyse, genutzt werden die Charts vom MetaTrader 4.