Nach dramatischen Kursverlusten an der Wall Street am Mittwoch hat US-Präsident Donald Trump seine Kritik am Zinserhöhungskurs der US-Notenbank Federal Reserve erneuert und den Währungshütern auch die Schuld am jüngsten Sell-Off gegeben. "Die Fed macht einen Fehler", sagte Trump zu Journalisten am Rande einer Wahlkampfveranstaltung im US-Bundesstaat Pennsylvania. "Ich glaube die Fed ist verrückt geworden."

    ANZEIGE

    Zuvor hatte das Weiße Haus in einem Statement bereits betont, dass es sich bei den dramatischen Kursverlusten vom Mittwoch nur um eine "Korrektur innerhalb eines intakten Bullenmarktes" handle und es der US-Wirtschaft weiter sehr gut gehe. Entsprechend äußerte sich anschließend auch Trump: "Tatsächlich ist es eine Korrektur, auf die wir seit langer Zeit gewartet haben. Aber ich bin wirklich nicht einverstanden mit dem, was die Fed tut", so Trump.

    Am Mittwoch waren die wichtigen US-Indizes Dow Jones Industrial Average und S&P 500 um mehr als 3 % abgestürzt. An der US-Technologiebörse Nasdaq ging es sogar um mehr als 4 % nach unten. Besonders stark waren die Verluste dabei bei einzelnen Technologietiteln, die besonders stark im Fokus der Märkte standen sowie bei Momentum-Titeln, die in den vergangenen Monaten besonders stark zugelegt hatten (Twitter -8,4 %, Netflix -8,4 %, Nvidia -7,5 %, Amazon -6,2 %, Microsoft -5,3 %, Alphabet -4,6 %, Apple 4,6 %, Facebook -4,1 %, Tesla -2,25 %).

    Dow Jones Industrial Average

    Zuvor hatte es bereits in Europa deutliche Kursverluste gegeben. In der Nacht kam es auch an den asiatischen Börsen zu heftigen Verlusten.

    Beobachter führen die schlechte Stimmung neben der Angst vor steigenden Zinsen auch auf die Italien-Krise und die ungelösten Handelskonflikte zurück. Vor der beginnenden Berichtssaison dürften zudem Gewinnmitnahmen eine Rolle gespielt haben. An diesem Freitag werden mehrere US-Großbanken über den Geschäftsverlauf im dritten Quartal berichten.

    Lesen Sie auch:


    Sie interessieren sich für spannende Anlagethemen? Folgen Sie mir kostenlos auf der Investment- und Analyseplattform Guidants, um keinen Artikel zu verpassen!

    Unbedingt vormerken: Am 23. und 24. November 2018 öffnet die World of Trading wieder ihre Tore. Kommen Sie auch? Dann besuchen Sie unsere Experten am GodmodeTrader-Stand Nummer 27. Melden Sie sich am besten gleich an und sichern Sie sich so Ihren kostenlosen Eintritt. Jetzt registrieren!