• Bayer AG - Kürzel: BAYN - ISIN: DE000BAY0017
    Börse: XETRA / Kursstand: 54,130 €
WERBUNG

Bayer ist eines der ganz großen Sorgenkinder im Deutschen Aktienindex. Über die letzten Jahre hat sich der Wert mittlerweile gedrittelt und selbst nach den Kursverlusten der letzten Monate kann nicht einmal die große Unterstützung bei 58,50 EUR für ausreichend Halt und einen neuen Aufwärtstrend sorgen.

Um die Ausmaße der Katastrophe zu erkennen, muss man schon auf den Monatschart zurückgreifen. Immerhin stammt der angesprochene Unterstützungsbereich bereits aus den Jahren 2007-2012. In diesem großen Chartbild sind zwar die Bemühungen Käufer seit Jahresbeginn zu sehen, den Unterstützungsbereich zu nutzen, am Ende aber konnten sich diese nicht durchsetzen. Im Juni fällt die Aktie nicht nur weiter unter ca. 58,50 EUR zurück, sondern markiert auch ein neues Tief im großen Bärenmarkt.

Weitere Risiken bestehen!

In den letzten Jahren ist in der Bayer-Aktie fiel zu Bruch gegangen. Das Vertrauen und die Basis scheint dabei so gering zu sein, dass man selbst den Unterstützungsbereich bei 58,50 EUR nicht nutzen kann. Mit dem jüngsten Rückfall darunter könnte es in den nächsten Wochen zu weiteren Abgaben auf 45,70 EUR kommen. Aus technischer Sicht wären selbst Verkäufe in dem Bereich von 35-32 EUR möglich.

Einen nicht unwesentlichen Beitrag zur weiteren Entwicklung wird natürlich auch die fundamentale Lage leisten. Vielleicht kommt es ja einmal zu positiven Überraschungen im Zusammenhang mit Monsanto, so dass das Kaufinteresse zurückkehrt und mit dieser eine zumindest kleine Bodenbildung in der Aktie vollzogen werden kann. Mit Blick auf den Monatschart müsste es momentan schon nachhaltig über ca. 63 EUR gehen, um für eine gewisse Entspannung zu sorgen. Aber selbst dann läuft man Gefahr, nur in einer Erholung zu stecken.

Ein-einziges-großes-Sorgenkind-Kommentar-Citi-GodmodeTrader.de-1


Diesen und andere Beiträge finden Sie auch auf dem CitiFirst Blog. Abonnieren Sie unseren kostenfreien Newsletter und verpassen Sie zukünftig keine Beiträge mehr.

Rechtshinweis