Die wellentechnische Langfristbetrachtung der E.ON Aktie scheint aufzugehen. MIttlerweile hat sich der Kurs der Aktie halbiert. Ich habe die Analyse aus dem Jahr 2009 im vollen Umfang unten angehängt. Bei einen Kursstand von 28,98 Euro wurde damals basierend auf Elliottwellenanalyse ein großes Korrektur-Kursziel von bis zu 11,02 Euro formuliert.

    Einfach einmal vergleichen.

    Ich würde natürlich lieber positive Zielmarken nennen. Gerne sehen wir es nicht, dass Aktienkurse fundamental starker Unternehmen massiv verkauft werden.

    Viele Grüße
    André Tiedje

    Monatschart (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Monat)

    EW Analyse - E.ON - Ein massiver Abverkauf droht - 23.09.2009 12:27

    E.ON - WKN: ENAG99 - ISIN: DE000ENAG999

    Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 28,98 Euro

    Die E.ON Aktie erreichte im Jahr 1998 ein Rallyhoch und konnte die Welle 3 finalisieren. Eine breitbasige Korrekturphase konnte dann im Jahr 2003 die Welle 4 bei 11,02 Euro beenden. Diese Welle 4 wird in ihrer inneren Struktur durch eine dreiwellige Bewegung a-b-c definiert.

    Im Anschluss daran setzte die finale Welle 5 ein und erreichte im Jahr 2008 ein vorläufiges Rallyhoch bei 51,31 Euro. Ein wellentechnisches Gesetz besteht darin, dass ein Basiswert das Kursniveau der vorherigen Welle 4 bei 11,02 Euro erreicht, bevor der Markt ausreichend korrigiert ist. Das heißt, ausgehend von der Welle 5 bei 51,31 Euro sollte die Aktie zurück in die vorherige Welle 4 bei 11,02 Euro laufen.

    Mit der Abschlusswelle 5 setzt entsprechend eine impulsive Bewegung 1-2-3-4-5 ein, die ein erstes Teilelement der Korrektur, die Welle A einleitet. Im März konnte dann im Zuge des Gesamtmarkterholung die Welle B eingeleitet werden. Diese Wellensequenz dürfte sich ebenfalls dreiwellig präsentieren und die Wellen a-b-c in Erscheinung treten lassen. Grundsätzlich können sich b-Wellen zeitlich strecken. Es kann aus jetziger Sicht nicht ausgeschlossen werden, dass sich mit dem nächsten Hoch erst die Welle a abschließt und nicht wie eingezeichnet die Wellenstruktur a-b-c.

    Es ist zu bedenken, dass die Mindestvoraussetzungen für die Welle B aber bereits kurz vor dem Erreichen stehen. So wird in Kürze die vorherige Welle 4 bei 30,96 Euro erreicht und auch das 38,2 Fibonaaci Retracement der vorgeschalteten Abwärtsbewegung 1-2-3-4-5 liegt bei 30,58 Euro.

    Für das Feintuning wird entsprechend eine niedrigere Zeitebene benötigt.

    Viele Grüße
    André Tiedje

    Monatschart (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Monat)

    [Link auf ssl.godmode-trader.de/... nicht mehr verfügbar]

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

    Regelmäßig wöchentlich und täglich erscheinende Elltiottwellenanalysen sowie darauf basierendes Trading finden Sie in den folgenden Premiumservices vor. Alle 3 Tradingservices beinhalten einen EW Tradingblog, den ich betreue.

    Godmode US Indextrader
    http://www.godmode-trader.de/premium/us-index-daytrader/

    EW Finanzmarktanalysen Service
    http://www.godmode-trader.de/Premium/Kommentierung/EW-Finanzmarktanalysen

    Godmode Rohstoff Trader
    http://www.godmode-trader.de/Premium/Trading/Gold-Rohstoff-Trader

    Meine Analysen haben Sie überzeugt? Dann legen Sie doch gleich mit dem Handel bei JFD los. Dort können Sie alle wichtigen Märkte mit über 1.500 Instrumenten in acht Anlageklassen handeln. Einfach ein Konto bei JFD eröffnen und meine Analysen mit den Rabatt-Vorteilen nachbilden.