Zürich (BoerseGo.de) – Die Analysten der Crédit Suisse behalten ihre „Buy“-Empfehlung für die Aktie von Estée Lauder nach Zahlenvorlage zum Auftaktquartals 2015 bei.

Der US-Kosmetikkonzern Estée Lauder weise für das erste Quartal 2015 (Geschäftsjahr endet im Juni 2015) solide Resultate aus, schreiben die Aktienanalysten. So hätten sowohl der Umsatz als auch der Gewinn je Aktie (EPS) die Konsensschätzungen übertroffen. Bereinigt um die aufgrund seiner strategischen Modernisierungsinitiative beschleunigten Aufträge sei der organische Umsatz um 5 Prozent gewachsen, getrieben von Makeup und Parfum. Aus regionaler Sicht habe das bereinigte Umsatzwachstum in der Region EMEA (Europa, Mittlerer Osten, Afrika) stark (+12 % YoY organisch), aber nahezu unverändert in der Region Amerika (+1 %) zugelegt.

Trotz der soliden Resultate habe Estée Lauder aber seine Prognose für das Geschäftsjahr 2015 gesenkt und den Schritt mit den Gegenwinden durch dass konjunkturellen Umfeld und Wechselkurse sowie den politischen Risiken in bestimmten wichtigen Märkten begründet. Das Unternehmen erwarte nun ein organisches Umsatzwachstum von 5 bis 6 Prozent (vorher 6 % –7 %) und ein EPS in der Spanne von 2,82 bis 2,90 (vorher 2,89 – 2,99).

Die Analysten der Crédit Suisse behalten ihre BUY-Empfehlung für die Aktie aufgrund des Exposure zu attraktiven Kategorien und eines überlegenen Wachstumsprofils bei. Bei einem 12M-Forward-KGV (Konsens) von 22,4 habe sich der Bewertungsaufschlag zum Sektor in den vergangenen zwölf Monaten verengt.