Frankfurt (BoerseGo.de) - Im März 2014 war der Bestand an von Investmentfonds (ohne Geldmarktfonds) im Euro-Währungsgebiet begebenen Anteilen 265 Milliarden Euro höher als ein Quartal zuvor im Dezember 2013, wie die Europäische Zentralbank (EZB) in einer Pressemeldung mitteilt.

Damit habe sich der Bestand im März 2014 auf 7.524 Milliarden Euro, verglichen mit 7.259 Milliarden Euro im Dezember vergangenen Jahres. Maßgeblich für den Anstieg sei vor allem der Nettoabsatz von Investmentfondsanteilen gewesen, heißt es.