• EUR/CHF - Kürzel: EUR/CHF - ISIN: EU0009654078
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,12500 Fr

Frankfurt (GodmodeTrader.de) - Der Schweizer Franken wertet im Trend auf, was mit zahlreichen Unsicherheitsfaktoren zu erklären ist. Zu nennen sind Sorgen vor einem ungeregelten „Brexit“, die anhaltenden Proteste in Frankreich mit negativen Folgen für die Konjunktur, sowie Haushaltssorgen in Italien, die mit der staatlichen Rettung der angeschlagenen Bank Carige wieder größer werden könnten, wie Helaba-Analyst Ulrich Wortberg im heutigen „Tagesausblick Devisen“ schreibt.

ANZEIGE

Globale Konjunktursorgen hätten zuletzt etwas nachgelassen, da es Hoffnungen bezüglich einer gütlichen Beilegung des Handelsstreits zwischen den USA und China gebe. Letztlich bleibe aber auch hier die Unsicherheit, sodass der Franken von der verbesserten Stimmung an den Finanzmärkten kaum profitiere, heißt es weiter.

„Inzwischen notiert der Euro nur noch knapp oberhalb der Marke von 1,12 CHF und es stellt sich die Frage nach möglichen Interventionen der Schweizerischen Nationalbank (SNB). Dies gilt auch vor dem Hintergrund, dass die Inflation in der Schweiz auf dem Rückzug ist. Die Jahresteuerungsrate reduzierte sich im Dezember auf 0,7 Prozent. Ein fester Franken sorgt für nachlassenden Preisdruck, sodass die SNB zunehmend gewillt sein könnte, dem Aufwertungstrend zumindest verbal entgegenzuwirken“, so Wortberg.

Professionelle Marktteilnehmer ganz unter sich: Auf dem Guidants PRObusiness-Desktop treffen sich Vermögensverwalter, Fondsmanager, Finanzberater und Co. um sich über Themen rund um die Fonds- und Kapitalanlage zu informieren. Die Nutzer erhalten Nachrichten, Analysen und Research von Branchenkollegen, bleiben über wichtige Termine und Events auf dem Laufenden und können sich im Stream untereinander austauschen. Werden auch Sie Teil der Guidants PRObusiness-Community.Zum Guidants PRObusiness-Desktop