• EUR/SEK - Kürzel: EUR/SEK - ISIN: EU0009654672
    Börse: FOREX / Kursstand: 10,49760 kr

Frankfurt (GodmodeTrader.de) - Die Sozialdemokraten (28,4 Prozent) sind nach der Wahl vom Sonntag die stärkste politische Kraft in Schweden geblieben. Die Liberal-Konservativen verloren an Zustimmung und erreichten 19,8 Prozent der Stimmen, während die rechtspopulistischen Schwedendemokraten auf 17,6 Prozent zulegten, wie Helaba-Analyst Patrick Boldt im aktuellen „Tagesausblick Devisen“ schreibt.

Damit sei der Rechtsruck in Schweden zwar schwächer als befürchtet, dennoch könne sich die Partei zu den Gewinnern der Wahl zählen. Per saldo komme keiner der großen politischen Lager auf eine eigene Mehrheit. Selbst eine Koalition aus Sozialdemokraten und der Moderaten Sammlungspartei wäre bei Entscheidungen im Parlament von der Zustimmung anderer Parteienabhängig. Somit zeichne sich eine schwierige und langwierige Regierungsbildung ab, mit potenziell negativem Einfluss auf den SEK-Außenwert, heißt es weiter.

„Ende August markierte der Euro bei 10,73 SEK noch den höchsten Stand seit Herbst 2009. Seitdem wertete der Euro um knapp 2,5 Prozent ab. Die Charttechnik auf Tagesbasis ist dementsprechend getrübt, denn der MACD ist mit bestehendem Verkaufssignal gen Süden gerichtet und der DMI steht kurz davor, ein solches zu generieren. Haltemarke lokalisieren wir bei 10,41 (55-Tagelinie) und bei 10,35, Hürden bei 10,53 (21-Tagelinie) und um 10,60“, so Boldt.