• EUR/SEK - Kürzel: EUR/SEK - ISIN: EU0009654672
    Börse: FOREX / Kursstand: 10,49930 kr

Frankfurt (GodmodeTrader.de) - Die Negativzinspolitik der schwedischen Riksbank war letztlich erfolgreich: Die Krone hat gegenüber dem Euro seit Einführung der Negativzinsen Anfang 2015 um etwa zehn Prozent abgewertet, wie die Analysten der DekaBank in der aktuellen Ausgabe von „Volkswirtschaft Währungen“ schreiben.

ANZEIGE

Dies habe Schwedens Wirtschaftswachstum unterstützt und den Inflationsanstieg von null Prozent auf den Zielbereich um zwei Prozent gefördert. Vor diesem Hintergrund habe die Riksbank im Dezember nun eine langsame Normalisierung ihrer Geldpolitik eingeleitet. Der Leitzinserhöhung von minus 0,50 Prozent auf minus 0,25 Prozent im Dezember dürfte eine weitere in der zweiten Jahreshälfte dieses Jahres folgen, heißt es weiter.

„Für 2020 bis 2021 stellt sie insgesamt vier weitere Zinsschritte um insgesamt einen Prozentpunkt in Aussicht. Das avisierte Ende der Negativzinspolitik in Schweden sowie die guten Wachstumsperspektiven sprechen für eine Aufwertung der Krone gegenüber dem Euro auf Sicht von zwölf Monaten“, so die DekaBank-Analysten.