• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,11858 $

Essen (GodmodeTrader.de) - Die vergangene Woche hat mit der Seitwärtsbewegung um 1,12 geendet und die neue Woche beginnt auf diesem Niveau. Grundsätzlich hat sich wenig geändert. Die Unsicherheiten durch den Handelskonflikt zwischen den USA und China bestimmen weiterhin das Währungspaar, wie die Analysten der National-Bank im aktuellen „Devisenbericht“ schreiben.

WERBUNG

Der US-Präsident werde nicht müde, die Fed für ihre Geldpolitik zu beschimpfen und die Konjunkturdaten aus der EU blieben durchwachsen. Insbesondere die Exportentwicklung Deutschlands mache dabei Kopfzerbrechen. Zudem sei der Brexit noch nicht ausgestanden. Nun geselle sich noch Ungemach aus Italien hinzu, heißt es weiter.

„Nach gut einem Jahr Amtszeit scheint die Allianz aus rechter Lega und der Fünf-Sterne-Bewegung auseinander zu brechen. Innenminister Matteo Salvini fordert Neuwahlen, da er das Bündnis für gescheitert ansieht. Trotzdem bewegt sich der Kurs die letzten Tage in einer zunehmend engeren Bandbreite um 1,12. Heute stehen keine relevanten Daten auf der Agenda“, so die National-Bank-Analysten.