• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,13170 $

Frankfurt (GodmodeTrader.de) - Der Euro kann sein erhöhtes Niveau oberhalb des September -Abwärtstrends halten. Selbst das Aprilhoch bei 1,1325 wurde zeitweise überwunden. Für Unterstützung sorgte der Arbeitsmarktbericht in den USA, der die Markterwartungen nicht erfüllt hat, wie Helaba-Analyst Ulrich Wortberg im aktuellen „Tagesausblick Devisen“ schreibt.

WERBUNG

Konjunktursorgen und Zinssenkungserwartungen seien erhalten geblieben und der Euro fundamental unterstützt. Das Chartbild auf Tagesbasis sei zudem positiv, denn die Indikatoren seien gen Norden gerichtet. In diesem Zusammenhang sei auch der DMI zu nennen. Der ADX liege jedoch noch auf einem niedrigen Niveau, sodass es verfrüht wäre, von einem dauerhaften Aufwärtsimpuls zu sprechen, heißt es weiter.

„Sollte aber der Widerstand bei 1,1350 überwunden werden, entseht Potenzial bis 1,1448, dem markanten Hoch vom 20. März. Eine erste Unterstützung ist bei 1,1273 (100-Tagelinie) zu finden“, so Wortberg. Die Trading-Range wird zwischen 1,1270 und 1,1370 erwartet.