• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,16940 $

Frankfurt (GodmodeTrader.de) - Der Euro setzt seine Konsolidierung innerhalb enger Spannen fort. Themen wie Handelskonflikt, „Brexit“, Emerging-Markets- und Italienrisiken spielen derzeit keine große Rolle. Zudem sind Datenveröffentlichungen, die Einfluss auf die Zinserwartungen in den USA und der Eurozone haben, Mangelware, wie Helaba-Analyst Ulrich Wortberg im heutigen „Tagesausblick Devisen“ schreibt.

Auch das technische Bild sei uneinheitlich. Im Tageschart seien die Oszillatoren zwar im Kauf, der ADX sei aber niedrig und rückläufig und das Kursmomentum nahe null. Dies treffe auch auf den Wochenchart zu. Insofern spreche vieles dafür, dass sich der richtungslose Handel zunächst fortsetzen werde, heißt es weiter.

„Widerstände sind bei 1,1733, 1,1750 und bei 1,1790 zu finden. Die Begrenzung der seit Monaten existierenden Handelsspanne liegt bei 1,1850. Unterstützungen sind bei 1,1616 (55-Tagelinie) und im Bereich der Septembertiefs bei 1,1524/31 zu finden“, so Wortberg. Die heutige Trading-Range wird zwischen 1,1620 und 1,1750 erwartet.