• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,12360 $

Frankfurt (GodmodeTrader.de) - Der Euro hat sich etwas erholt, allerdings dürfte das Anstiegspotenzial aufgrund von Spekulationen auf eine Lockerung der EZB-Geldpolitik begrenzt sein. Auch technisch kann noch keine Entwarnung gegeben werden, wie Helaba-Analyst Ulrich Wortberg im aktuellen „Tagesausblick Devisen“ schreibt.

WERBUNG

MACD, Stochastic und DMI lägen unterhalb ihrer Signallinien und das Kursmomentum weise ein außergewöhnlich niedriges Niveau auf. Sollte das letzte Impulstief bei 1,1192 nach unten verlassen werden und in der Folge auch das Tief von Mitte Juni bei 1,1179, stünde einem Test des Jahrestiefs, das am 23. Mai bei 1,1106 markiert worden sei, nichts im Wege, heißt es weiter.

„Die nächsten Widerstände sind an den 55-und 100-Tagelinien bei 1,1240 bzw. 1,1249 zu finden. Weitere Hürden lokalisieren wir im Bereich 1,1285/95“, so Wortberg. Die heutige Trading-Range wird zwischen 1,1190 und 1,1270 erwartet.