• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,13810 $

Essen (GodmodeTrader.de) - Der Euro konnte sich im gestrigen Tagesverlauf nahe 1,14 halten. Zuletzt hatte die Gemeinschaftswährung noch aufgrund von Äußerungen des Fed-Präsidenten Jerome Powell zulegen können, wie die Analysten der National-Bank im aktuellen „Devisenbericht“ schreiben.

ANZEIGE

„Powell hatte am Mittwochabend gesagt, dass das aktuelle Zinsniveau nur noch knapp unter dem neutralen Zins läge. Der neutrale Zins ist der Zinssatz, bei dem die Konjunktur weder gebremst noch beschleunigt würde. Dies wurde als Hinweis auf eine mögliche Verlangsamung bei den kommenden Zinserhöhungen gesehen und belastete den US-Dollar“, so die National-Bank-Experten.

Gegenwind habe der Euro durch die Konsumlust der Amerikaner bekommen. Der Konsum habe im Oktober um 0,6 Prozent zugelegt, was über den Erwartungen gelegen habe. Allerdings habe die Inflation leicht nachgegeben. Sie habe im Oktober bei einem Plus von 1,8 Prozent und damit knapp unter der Marke der von der Fed angestrebten Teuerungsrate gelegen, heißt es weiter.

„Im heutigen Datenkalender dominieren die Veröffentlichungen der Verbraucher- und Erzeugerpreise aus Ländern der Eurozone. Aus den USA dürfte der Chicagoer Einkaufsmanagerindex auf Interesse stoßen. Im Mittelpunkt dürfte aber der beginnende G20-Gipfel stehen, von dem unter anderem Hinweise hinsichtlich der Handelsbarriere zwischen China und den USA erwartet werden. Aktuell kann sich der Euro um 1,1385 halten“, so die National-Bank-Analysten.