• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,09792 $

Frankfurt (GodmodeTrader.de) - Zum Wochenauftakt setzt e der Euro zunächst seine Erholung unterhalb des Juni-Abwärtstrends fort und testete die 21-Tagelinie bei 1,0993. Das technische Umfeld hellt sich auf. Einen echten Befreiungsschlag zu konstatieren, wäre aber verfrüht, wie Helaba-Analyst Ralf Umlauf im heutigen „Tagesausblick Devisen“ schreibt.

WERBUNG

Zum einen sei der im Juni etablierte Abwärtstrend, dessen Widerstandslinie heute bei rund 1,1020 verlaufe, intakt. Zum andern sei es dem Euro nicht gelungen, die 21-Tagelinie zu überwinden. Diese habe sich in den letzten Tagen als schwer zu überwindendes Hindernis gezeigt und stelle heute die erste Hürde bei 1,0993 dar, heißt es weiter.

„Sollte der Sprung darüber gelingen und auch der Abwärtstrend gebrochen werden, entstünde zunächst Potenzial bis 1,1050/66. Unterstützungen zeigen sich bei 1,0927 und 1,0877. Die heutige Trading-Range wird zwischen 1,0910 und 1,1030 erwartet“, so Umlauf.