• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,12640 $

Essen (GodmodeTrader.de) - Zinssenkungen scheinen aktuell auf der Agenda vieler Notenbanken zu stehen. Nicht nur die US-amerikanische und die europäische Notenbank wollen die Zinsen demnächst senken, sondern auch die Notenbanken in einigen Schwellenländern tun dies im Gleichklang, wie die Analysten der National-Bank im aktuellen „Devisenbericht“ schreiben.

WERBUNG

So seien gestern die Notenbanken in Südkorea und in Indonesien vorgeprescht und hätten in den dortigen Ländern die Zinsen bereits gesenkt. Ende Juli dürfte die Fed folgen. Einige Marktteilnehmer erwarteten, dass die EZB im Gegensatz zu der Fed erst im September an der Zinsschraube und zwar am Einlagenzins drehen werde. Komme es in Europa zu einer weiteren Senkung des Einlagenzinses, werde es für die Banken noch teurer, Gelder bei der Zentralbank zu parken, heißt es weiter.

„Der EUR/USD-Kurs scheint derzeit auf einer Stelle leicht oberhalb der Marke von 1,12 zu treten. Gestern war der Handel ebenfalls impulslos. Die in den USA veröffentlichten Daten entsprachen den Erwartungen und brachten keine Bewegung in die Kurse. Heute steht unter anderem das US-Verbrauchervertrauen der Universität Michigan auf der Agenda. Ob diese Datenveröffentlichung das Potential hat, den Kurs zu bewegen, ist fraglich“, so die National-Bank-Analysten.