• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,12340 $

Essen (GodmodeTrader.de) - Der Dollar verlor im gestrigen Handelstag an Terrain aufgrund der Befürchtungen, dass die globale Wirtschaft wegen der aktuellen Handelsstreitigkeiten abkühlen könnte. Einige Investoren sind sogar der Meinung, dass die US-Notenbank womöglich bald die Zinsen senken könnte, wie die Analysten der National-Bank im aktuellen „Devisenbericht“ schreiben.

WERBUNG

Es werde befürchtet, dass auch die US-Wirtschaft von den weiter schwelenden Handelskonflikten Schaden nehmen werde. Gestern seien die US-Industrieaufträge publiziert worden, die einen Rückgang im April von 0,8 Prozent angezeigt hätten. Der Euro habe dennoch nicht stark an Wert gewinnen können, weil die Inflationsrate aus der Eurozone niedriger als erwartet veröffentlicht worden sei, heißt es weiter.

„Somit notierte das Währungspaar gestern weiterhin unter der EUR/USD-Marke von 1,13. Heute wird in der Euro-Zone noch der endgültige Einkaufsmanagerindex für Dienstleistungen veröffentlicht. Am Nachmittag steht in den USA der ISM-Index auf der Agenda. Weichen die Daten deutlich von den Erwartungen ab, könnte Bewegung in das Währungspaar kommen“, so die National-Bank-Analysten.