• EUR/CZK - Kürzel: EUR/CZK - ISIN: EU0006169831
    Börse: FOREX / Kursstand: 25,81800 Kč

Wien (GodmodeTrader.de) - Die Krone steht seit zwei Wochen unter dem Druck des Gesamtmarktes und ebenso, da sich die gesamte Region abschwächt. Die Krone ist weitaus niedriger bewertet als zu Beginn des laufenden Jahres, wie Raiffeisen-Finanzanalyst Frantisek Taborsky im aktuellen „Fokus FX“ schreibt.

Eine wesentlich schwächere Krone im Vergleich zur Prognose der Zentralbank eröffne jedoch Spielraum für einen früheren Anstieg der CNB-Zinssätze. Die ersten falkenhaften Kommentare könnten im Rahmen der bevorstehenden Zentralbanksitzung Mitte Juni zu vernehmen sein und mehr als ein Direktoriumsmitglied dürfte für eine Zinsanhebung stimmen, heißt es weiter.

„Allerdings dürfte die Anhebung eher mit der neuen makroökonomischen Prognose im August eintreten. Dennoch sollte nur Verbalintervention zugunsten rascherer Zinsanhebungen eine Aufwertung der Krone unterstützen. Daher verfügt die Krone aus unserer Sicht über solides Potenzial für neue Zugewinne“, so Taborsky.