• EUR/GBP - Kürzel: EUR/GBP - ISIN: EU0009653088
    Börse: FOREX / Kursstand: 0,8681 £

Düsseldorf (GodmodeTrader.de) - Der Euro konnte gegenüber dem britischen Pfund zum Jahreswechsel 2016/17 Gewinne verbuchen. Per Saldo erwies sich die 200-Tages-Linie (aktuell bei 0,8368 GBP) im Dezember als tragfähige Unterstützung, auf deren Basis ein Aufwärtsimpuls gelang, wie die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt in „Der Markt heute“ schreiben.

ANZEIGE

In diesem Kontext würde mit dem nachhaltigen Sprung über das Hoch vom August 2016 (0,8727 GBP) eine positive Weichenstellung vollzogen, die auf weitere Kurszuwächse bis zur runden Marke von 0,90 GBP hoffen ließe. Erst in Form der letzten Verlaufshochs knapp oberhalb dieses Bereichs fänden sich dann nämlich wieder ernsthafte Widerstände. Die von uns betrachteten technischen Indikatoren zeigten sich nach den jüngsten Zugewinnen konstruktiv und wiesen klare Kaufsignale auf. Auf Wochenbasis habe der Stochastik-Oszillator zudem gerade seine Triggerlinie von unten durchstoßen und unterstütze damit das verbesserte technische Bild, heißt es weiter.

„Gefahren ergeben sich vor allem dann, wenn die Einheitswährung unter die Tiefs bei rund 0,83 GBP zurückfällt. In diesem Szenario wäre eine inverse Schulter-Kopf-Schulter-Formation komplettiert, die ein rechnerisches Abschlagspotential von rund zehn Pence bereithält. Insgesamt überwiegen aber die positiven Aspekte, so dass Anleger durchaus Neuengagements im Euro in Erwägung ziehen können“, so die HSBC-Analysten.