• EUR/GBP - Kürzel: EUR/GBP - ISIN: EU0009653088
    Börse: FOREX / Kursstand: 0,8405 £

Der seit Ende 2008 bestehende Abwärtstrend des Euro zum britischen Pfund (aktuell bei 0,8638 GBP) ist weiter intakt. In diesem Jahr scheiterten bisher zwei Versuche, diese Hürde zu überwinden. Zuletzt erwies sich auch noch die 38-Wochen-Linie (aktuell bei 0,8493 GBP) als ernsthafter Widerstand, wie HSBC-Analyst Thomas Amend in „Der Markt heute“ schreibt. Nach den Kursverlusten der letzten Wochen versuche die Einheitswährung derzeit indes eine Stabilisierung, um in der Folge einen weiteren Angriff auf die angeführten Marken starten zu können. Anfang Dezember habe der jüngste Abwärtsimpuls gestoppt werden und eine Erholungsbewegung eingeleitet werden können. Erst der Sprung über die o. g. Glättungslinie würde allerdings die Tür für weitere Kursgewinne öffnen, heißt es weiter. „Aus Sicht der technischen Indikatoren ist dieses Unterfangen durchaus realisierbar, hat der Stochastik im Wochenbereich doch ein frisches Kaufsignal generiert. Auch der MACD steht unmittelbar davor, seine Triggerlinie von unten zu durchstoßen. Im Erfolgsfall winkt ein Wiedersehen mit dem bisherigen Jahreshoch vom Februar bei 0,8818 GBP. Aufpassen muss der Euro, sollten die beiden Januartiefs aus den Jahren 2011 und 2012 (0,8284/20 GBP) unterschritten werden. In diesem Szenario droht ein Rückfall auf das Verlaufstief vom Juni 2010 (0,8066 GBP) bzw. die runde Marke von 0,80 GBP“, so Amend.