Weder die Infos nach der EZB-Sitzung, die Konjunkturdaten aus den USA (z.B. US-Q3 BIP über Erwartung) und Deutschland (CPI-Daten weiterhin leicht negativ) noch die laufende Reporting-Saison der Company haben die eingetrübte Stimmung an den europäischen Aktienmärkten verändert. Vielmehr sorgt die weiterhin laufende „Safe Haven“-Strategie für einen freundlichen Grundton bei den europäischen Long-Bonds und für eine Abwärtsrotation bei den europäischen Sektoren. Beso...

    Aktueller Link