Nach mehreren Tagen mit deutlichen Kursgewinnen haben die europäischen Aktienmärkte mit einem ausgeprägten Konsolidierungstag nachgelegt, Neben der Unsicherheit über steigende Corona-Fallzahlen (in Europa) sorgt auch die intensivierte Diskussion bzgl. eines „Non-Deal-Brexit“ für Verunsicherung. In Kombination mit der einsetzenden US-Berichtssaison mit Daten aus der US-Finanzbranche konnte der europäische Bankensektor seine relative Schwäche im europäischen Sektor...

    Aktueller Link