Nach der Rallye zum Wochenstart haben die europäischen Aktienmärkte die Niveaus knapp verteidigen können. Weder die neuen US-Konjunkturdaten noch die Erwartungen an das erste Fernseh-Duell der Bewerber bei der US-Präsidentschaftswahl konnten die abwartende Haltung der Marktteilnehmer verändern. Die Trading-Take-Profits im europäischen Finanzsektor zeigen, dass sich diese Sektoren nicht aus ihrer mittelfristigen relativen Schwäche im Sektorvergleich lösen werden. ...

    Aktueller Link