Die Kombination aus „Newsflow bzgl. der europäischen Corona-Lage“ und die damit verbundene Angst vor einem zweiten „Teil-Lockdown“, die leicht unter den Erwartungen liegenden US-Arbeitsmarktdaten, die leicht enttäuschend gestartete US-Reporting-Saison und das Gezerre um ein weiteres US-Stimulus-Paket hat die Konsolidierungsstimmung an den europäischen Aktienmärkten verfestigt. Hierbei trafen die Take-Profits besonders Sektoren (z.B. Autos, Chemie etc.), die bishe...

    Aktueller Link