An den europäischen Aktienmärkten ist die Volaitlität im Mittwochshandel – im Vorfeld der Zentralbanker-Konferenz „Jackson Hole“ (Freitag) – deutlich zurück gegangen. Marktteilnehmer warten mögliche neue Impulse bzw. Hinweise zur US-Geldpolitik ab. Dies äußerte sich in niedrigen Volumina und engen Tageshandelspannen. Mit Blick auf die europäischen Sektoren legte der STOXX Banks (+1,8 %) zu, während der STOXX Health Care seine Take-Profuts ausweite...

    Aktueller Link