• EUR/USD - Kürzel: EUR/USD - ISIN: EU0009652759
    Börse: FOREX / Kursstand: 1,17980 $

Frankfurt (GodmodeTrader.de) - Der Euro hat Verluste einstecken müssen, obwohl sich Mario Draghi bezüglich des Wachstums und der Inflation optimistischer zeigte. Der MACD steht weiterhin im Verkauf und auch der Stochastic richtet sich unterhalb seiner Signallinie weiter gen Süden, wie Helaba-Analyst Patrick Boldt im aktuellen „Tagesausblick Devisen“ schreibt.

Der DMI aber sei konstruktiv, wenngleich betont werden müsse, dass der ADX weiter nachgebe und bereits unter 20 Punkten liege, heißt es weiter. „Zudem ist die 100-Tagelinie bei 1,1805 unterschritten, weshalb weitere Verluste bis zur 55-Tagelinie bei 1,1761 ins Kalkül gezogen werden sollten. Widerstände lokalisieren wir bei 1,1858/63 und an der Zone um 1,1880“, so Boldt. Die heutige Trading-Range wird zwischen 1,1750 und 1,1880 erwartet.