Die US-Industrieproduktion ist im Oktober unerwartet gesunken. Die Gesamtproduktion verringerte sich um 0,1 Prozent gegenüber dem Vormonat, wie die US-Notenbank am Freitag mitteilte. Volkswirte hatten eigentlich mit einem Anstieg um 0,1 Prozent gerechnet. Der Anstieg im Vormonat September wurde von 0,6 Prozent auf 0,7 Prozent nach oben revidiert. Im Oktober lege die Produktion im verarbeitenden Gewerbe um 0,3 Prozent zu, während die Produktion bei Bergbauunternehmen um 1,6 Prozent und Versorgern um 1,1 Prozent fiel.

    Unterhalb des Tiefs vom 7. November 2013 bei 1,3294 liegt die nächste markante Unterstützung für EUR/USD am Tief vom 6. September 2013 bei 1,3102. Auf den nächsten wichtigen Widerstand trifft das Währungspaar am Hoch vom 6. November 2013 bei 1,3547.