• EUR/ZAR - Kürzel: EUR/ZAR - ISIN: EU0006169989
    Börse: FOREX / Kursstand: 14,4014 R

Nach den kräftigen Kursverlusten aus 2014 hat sich der Euro zum südafrikanischen Rand in diesem Jahr recht positiv entwickelt. Ausgehend von den Tiefpunkten vom Januar und April bei knapp 12,70 ZAR gelang in den letzten Wochen eine deutliche Aufwärtsbewegung, in deren Verlauf sowohl die 38-Wochen-Linie (aktuell bei 13,52 ZAR) als auch das 90-Wochen-Pendant (aktuell bei 14,02 ZAR) überwunden werden konnte, wie die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt in „Der Markt heute“ schreiben.

Aktuell teste die Einheitswährung sogar den Abwärtstrend seit dem Allzeithoch vom Januar 2014 (aktuell bei 14,24 ZAR), dessen nachhaltiges Überwinden neue Impulse auf der Oberseite freisetzen sollte. Der nächste Zielbereich werde dann erst wieder durch die horizontalen Widerstände bei rund 14,77 ZAR markiert, bevor ein Angriff auf den Rekordstand bei 15,50 ZAR aus dem vergangenen Jahr eine realistische Option darstelle, heißt es weiter.

„Hoffnung auf eine Fortsetzung der jüngsten Hausse machen dabei die technischen Indikatoren, die im Wochenbereich klare Kaufsignale aufweisen, ohne dabei eine überkaufte Situation anzuzeigen. Somit besteht für weitere Kursgewinne durchaus noch Spielraum. Weniger erfreulich wäre es hingegen, wenn die genannten Glättungslinien wieder unterschritten würden. Dann müsste ein Wiedersehen mit den bisherigen Jahrestiefs 2015 bei 12,67 ZAR einkalkuliert werden“, so die HSBC-Analysten.