Dow Jones: 15.425,51 Punkte / ISIN: US2605661048

    Elliott Wellen Analyse

    Die heutige Elliott Wellen Analyse zeigt direkt zu Beginn das präzise Analyseergebnis. Zunächst musste die Frage geklärt werden, was zuerst da war, das Huhn oder das Ei. Welches Kursziel wird zuerst erreicht, das 16159,00er oder das 14284,00er? Ein intensives Glaskugelergebnis zeigt sehr deutlich das Erreichen der 16159,00er Marke als Favorit an. Als logische Konsequenz daraus wird der DOW Jones Index in der bevorstehenden Handelswoche die Welle (iv) finalisieren. Temporäre Tiefs sollten dazu einkalkuliert werden, allerdings werden diese Tiefs dann keinen nachhaltigen Trend eruieren. Im Gegenteil, der DOW Jones Index wird den Boden bilden und das Ziel der Welle (v) bei 16159,00 + xxx Punkte in Augenschein nehmen. Es folgt jetzt der Elliott Wellen Count aus dem Fazit. Bei Interesse kann die aufwendige Entwicklung dieser Elliott Wellen Analyse und die damit verbundenen Fraktale weiter unten angesehen werden.

    Tageschart DOW Jones Index

    Ein kleiner Rückblick dürfte das Verständnis für die Elliott Wellen weiter vertiefen. Es folgt eine Wiederholung aus der letzten Elliott Wellen Analyse zum DOW Jones Index:

    "Diese Elliott Wellen Analyse beginnt mit dem zutreffenden Spruch: "Aus Steinen die einem in den Weg gelegt werden, kann man Schlösser bauen." Aus dieser Motivationsgrundlage ziehen die Bullen ihren Nutzen und das zumindest im DOW Jones Index seit über 100 Jahren und speziell auch seit Ende 2012. Mit der Ansage der Sommerpause wittern die Bullen aber auch ihre Chance und jeden Widerstand, den die Bären den Bullen jetzt auf den Weg legen, werden die Bullen zu Unterstützungen umfunktionieren. Das daraus resultierende Schloß wird aus der Sicht der Elliott Wellen Theorie später als Welle 4 bezeichnet. Die Marktteilnehmer verhalten sich im DOW Jones aktuell exakt so, wie vor enigen Monaten der Prognoseverlauf erstellt wurde. Dieser präzise Verlauf ist in einer Welle 4 ist normalerweise gar nicht zu erwarten, umso schöner ist das Ergebnis."

    Es folgt noch ein dominanter Rückblick auf die vergangenen Muster:

    1)

    2)

    3)

    4)

    Unser Flaggschiff im Premiumbereich seit Monaten mit einem gewaltigen Performanceschub. US Index(day)trader :

    - Im US Index(day)trader läuft der größte deutsche EW Tradingblog. Täglich kommentiere ich DAX, DowJones, Euro-Dollar unter Elliottwellenakten und bespreche gehebelte Trades. Viele erfahrene EW Trader diskutieren in dem Blog, aber auch Einsteiger werden gerne aufgenommen. Wert wird auf einen gepflegten Umgangston gelegt.

    - Positionstrades für Berufstätige mit Haltedauer von Tagen bis Wochen. Basierend auf den Elliottwellenprognosen werden gehebelte Trades auf DAX, DOW Jones und Euro-Dollar getätigt. Je nach Ihrer Präferenz werden die Trades direkt über den Future, mit Knock-Out Produkten (Hebelzertifikaten) oder CFDs umgesetzt.

    - Daytrading für Berufstätige. An 3 Tagen pro Woche von 19.00 bis 22.00 Uhr. Aktives Daytrading am US Markt. Gehandelt wird der DowJones. Da alles schnell gehen muß, laufen alle 3 Termine als LIVE Tradingwebinar ab. Sie haben zuhause in Echtzeit Einsicht auf den Bildschirm von mir und hören mich in Echtzeit den Markt erklären und traden.

    Im US Index (Day) Trader können wir auf vier sehr erfolgreiche Jahre zurückblicken. Das USIT Depot wurde in der Zeit vom 23.02.2009 - 02.08.2013 von 0 % auf +2282,30 %getradet.

    http://img.godmode-trader.de/charts/30/2013/8/usperfored3.GIF

    USIT Performance im Jahr 2009 +117,61 %
    USIT Performance im Jahr 2010 +145,22 %
    USIT Performance im Jahr 2011 + 38,64 %
    USIT Performance im Jahr 2012 + 93,90 %
    USIT Performance im Jahr 2013 (bisher) +66,06 %

    http://img.godmode-trader.de/charts/30/2013/8/USITperfo2013.GIF

    Ein Elliott Wellen Count entsteht durch das psychologische Verhalten der Marktteilnehmer. Bereits im Jahr 2012 wurde der Impuls 1-2-3-4-5 geboren. Wellentechnisch läuft aktuell die Welle 3, diese wird sich aus einem fünfwelligen Aufwärtsimpuls in den Unterwellen 1-2-3-4-5 zusammensetzen. Selbst dessen Welle 5 wird in die Unterwellen i-ii-iii-iv-v aufgegliedert, usw..

    Der Kursrücksetzer aus den zurückliegenden Handelswochen wird als Welle 4 definiert, das Schloß der Bullen. Es wäre schon fast mit einem wellentechnischen Wunschdenken verbunden, wenn die Welle 4 das vorherige Kursniveau der Welle 4 bei 14400,00 Punkte erreichen würde. Ein "vernünftiges" Korrekturziel liegt sogar bei 14284,00 Punkte.

    Fazit:

    Das 14284,00er Korrekturziel sollte man als Waver schon einmal im Hinterkopf ablegen. Es wird dennoch favorisiert, dass der DOW Jones Index zuvor die 16159,00 Punkte erreichen wird. Temporäre Tiefs innerhalb der bevorstehenden Handelswoche werden dabei nicht ausgeschlossen.

    Ich wünsche Ihnen bei Ihren Entscheidungen ein gutes Gelingen und geraten Sie nicht in Schieflage, das führt zwangsläufig zu Fehlentscheidungen.

    [Link "Hier geht es zum Elliott Wellen Simplified" auf books.godmode-trader.de/... nicht mehr verfügbar]

    Ich verantworte 4 Tradingservices. in denen können Sie sofort die Tradevorbereitungen einsehen und sie bei Interesse mitverfolgen und nachbilden.

    http://www.godmode-trader.de/Premium/Trading/US-Index-DayTrader
    http://www.godmode-trader.de/Premium/Kommentierung/EW-Finanzmarktanalysen http://www.godmode-trader.de/Premium/Trading/Gold-Rohstoff-Trader
    http://www.godmode-trader.de/Premium/Trading/ICE-Revelator

    Viele Grüße und viel Erfolg
    André Tiedje - Elliott Wellen Experte, Technischer Analyst und Trader bei GodmodeTrader.de

    Kursverlauf von November 2012 bis August 2013 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit investiert.

    Neues Rekordhoch im USIT +2282,30 %

    Gestern um 17:15 Uhr von André Tiedje

    In dieser Übersicht ist die Performance auf die einzelnen Jahre unterteilt. Bitte scrollen Sie dazu ganz nach unten.

    Gesamtperformance seit 23.02.2009 +2282,30 %

    Das USIT Depot wurde in der Zeit vom 23.02.2009 - 02.08.2013 von 0 % auf +2282,30 %getradet.

    USIT Performance im Jahr 2009 +117,61 %
    USIT Performance im Jahr 2010 +145,22 %
    USIT Performance im Jahr 2011 + 38,64 %
    USIT Performance im Jahr 2012 + 93,90 %
    USIT Performance im Jahr 2013 (bisher) +66,06 %

    USIT Performance 2012 +93,90 %

    Der US Index (Day) Trader wurde am 23.02.2009 gegründet und ist mit einem Kapital von 100.000,00 Euro gestartet.

    Im Jahr 2012 betrug die Performance +93,90 %. Das USIT Depot wurde in der Zeit von +639,82 % auf +1334,53 % getradet.

    Das heißt, dass aus den ursprünglichen 100.000,00 Euro vom 23.02.2009 - 27.12 2012 1.334,530,00 Euro erwirtschaftet wurden.

    USIT Performance 2011 +38,64 %

    Der US Index (Day) Trader wurde am 23.02.2009 gegründet und ist mit einem Kapital von 100.000,00 Euro gestartet.

    Im Jahr 2011 betrug die Performance +38,64 %. Das USIT Depot wurde in der Zeit von +433,63 % auf +639,82 % getradet.

    Das heißt, dass aus den ursprünglichen 100.000,00 Euro vom 23.02.2009 - 29.12 2011 639,820,00 Euro erwirtschaftet wurden.

    USIT Performance 2010 +145,22 %

    Der US Index (Day) Trader wurde am 23.02.2009 gegründet und ist mit einem Kapital von 100.000,00 Euro gestartet.

    Im Jahr 2010 betrug die Performance +145,22 %. Das USIT Depot wurde in der Zeit von +117,61 % auf +433,63 % getradet.

    Das heißt, dass aus den ursprünglichen 100.000,00 Euro vom 23.02.2009 - 29.12 2010 433,630,00 Euro erwirtschaftet wurden.

    USIT Performance 2009 +117,61 %.

    Der US Index (Day) Trader wurde am 23.02.2009 gegründet und ist mit einem Kapital von 100.000,00 Euro gestartet.

    Im Jahr 2009 betrug die Performance +117,61 %. Das heißt, dass aus 100.000,00 Euro 217,610,00 Euro erwirtschaftet wurden.

    Übrigens: Bei meinem Broker JFD können Sie CFDs auf alle populären US-Indizes, Rohstoffe und Aktien handeln. Einfach ein Konto bei JFD eröffnen und über diesen Link die Rabatt-Vorteile nutzen.