Der DOW Jones konnte in der zurückliegenden Woche einen Boden markieren.

Dow Jones: 11.269,02 Punkte / ISIN: XC0009694206

Im DOW Jones Index übernahmen die Bullen im Zielbereich bei 10640 Punkte das Zepter, es wurden 10604 Punkte. Immerhin konnte sich der Index seitdem um +700,00 Punkte erholen. Nach einem starken Abverkauf im Vorfeld ist eine "zackige" Aufwärtsbewegung allerdings nicht unüblich. Ob diese rholung nachhaltig sein wird, ist noch zu bezweifeln.

Aus wellentechnischer Sicht konnte sich mit dem Tief die Welle a im Zielbereich ausbilden. Die angelaufene Welle b darf jede beliebige Korrekturform annehmen und auch relativ schnell enden. Aus diesem Grund wäre ein weiteres Tief innerhalb der nächsten 14 Tage sogar als harmonisch anzusehen. Anzumerken ist, dass die Welle b problemlos bis 11900,00 Punkte steigen kann.

Aus der Sicht der klassischen Charttechnik wäre sogar ein Kursanstieg bis 11900,00+xxx Punkte vorzuziehen. In dem Fall würde diese Bewegung als obligatorische Pullbackbewegung an die leicht steigende SKS Topformation gewertet werden.

Anhand des Elliott Wellen Fahrplans lassen sich dann präzise Einstiegs-, Stopp- und Zielmarken ermitteln.

Regelmäßig wöchentlich und täglich erscheinende Elltiottwellenanalysen sowie darauf basierendes Trading finden Sie in den folgenden Premiumservices vor. Alle 3 Tradingservices beinhalten einen EW Tradingblog, den ich betreue.

Godmode US Indextrader
http://www.godmode-trader.de/premium/us-index-daytrader/

EW Finanzmarktanalysen Service
http://www.godmode-trader.de/Premium/Kommentierung/EW-Finanzmarktanalysen

Godmode Rohstoff Trader
http://www.godmode-trader.de/Premium/Trading/Gold-Rohstoff-Trader

Klicken Sie bitte hier, um die Performance des US Index (Day) Trader als Chart anzusehen.

http://img.godmode-trader.de/charts/30/2011/8/perfous%20index06082011.GIF

Fazit:

Direkte, neue Tiefs wären aus trendtechnischer und wellentechnischer Sicht harmonischer und würden den weiteren Kursverlauf inkl. der dann folgenden Bodenbildung noch präziser einschätzen lassen. Allerdings ist es möglich, dass sich die Welle b komplexer gestaltet und weitere Kurszuwächse zulässt. Für die Welle c werden dann Kursverluste bis unter 10.000,00 Punkte erwartet, wobei dann bei 9200,00 Punkte, aus jetziger Sicht, Bodenstabilisierungstendenzen zu erwarten sind. Der Blick wäre aber etwas zu weit vorgezogen, dazu dann später mehr.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihren Entscheidungen und geraten Sie nicht in Schieflage, das führt zwangsläufig zu Fehlentscheidungen.

Viele Grüße
André Tiedje - Elliott Wellen Experte, Technischer Analyst und Trader bei GodmodeTrader.de

Kursverlauf im Tageschart (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Regelmäßig wöchentlich und täglich erscheinende Elltiottwellenanalysen sowie darauf basierendes Trading finden Sie in den folgenden Premiumservices vor.

Godmode US Indextrader
http://www.godmode-trader.de/premium/us-index-daytrader/

EW Finanzmarktanalysen Service
http://www.godmode-trader.de/Premium/Kommentierung/EW-Finanzmarktanalysen

Godmode Rohstoff Trader
http://www.godmode-trader.de/Premium/Trading/Gold-Rohstoff-Trader

Übrigens: Bei meinem Broker JFD können Sie CFDs auf alle populären US-Indizes, Rohstoffe und Aktien handeln. Einfach ein Konto bei JFD eröffnen und über diesen Link die Rabatt-Vorteile nutzen.