Ein Kursfeuerwerk der Bullen von +900,00 Punkte.

Dow Jones: 12.086,25 Punkte / ISIN: XC0009694206

Die Bullen konnten im US Markt nochmal "die Kurve kratzen". In der letzten Analyse ging es darum, ob sich im Tief eine Welle 3 ausbildet, in dem Fall wäre es noch deutlich tiefer gegangen, oder ob sich eine Welle c als Welle b/2 finalisiert. Zu dem Zeitpunkt konnte man vermutlich auf "beide Pferde" setzen, auch wenn die Bullen als Sieger aus dem Rennen gehen. Trader, die tatsächlich eine Welle c für möglich hielten, wurden reichlich belohnt.

Auf Tagesbasis war die Situation ziemlich tricky. In der Stundenebene zeichnete sich dann noch in der vergangenen Handelswoche ein Boden ab. Wie schrieb Lena gerade so schön im Blog "Weihnachten wird auch unter dem Baum entschieden". So ist es aktuell mit den Intradaywellen. Begutachtet man den wellentechnischen Kursverlauf des DOW Jones Index, dann lässt sich ein mögliches Ende der Welle b/2 erkennen. Eine Ausdehnung auf der Unterseite ist jetzt erst wieder unter 11231,00 Punkte möglich. Die Bullen haben sich ein kleines Nestchen gebaut, bleibt anzuwarten, ob es auch ausreichend gepflegt wird.

Wie geht es weiter?

Aktuell ist eine Abwärtskorrektur angelaufen, die allerdings jederzeit zum Stehen kommen kann. Aus wellentechnischer Sicht sind Kurskorrekturen oberhalb der 11800,00er Marke als bedenkenlos einzustufen. Sicherlich kann es auch tiefer gehen, aber genau dann verschlechtert sich gleichzeitig das Trading Setup.

Im US Index (Day) Trader konnten wir sowohl von der vorgeschalteten Abwärtsbewegung, wie auch von der angelaufenen Kurserholung überdimensional profitieren.

Shorttrade:(+4,33 R / +390,00 Punkte) bereits realisierter Gewinn.

Longtrade: aktuell (+770,00 Punkte / +4,23 R)bisher "nur" Buchgewinn.

Das sind mit zwei Trades ein echter Depotzuwachs von ca. + 9,0 %. Es gibt auch Börsenbriefe, die aus diesen +9,0 %, +900,00 % zaubern können. :-)

Unser Flaggschiff im Premiumbereich seit Wochen und mittlerweile wieder Monaten mit einem gewaltigen Performanceschub.

Einfach schnell für 2-wöchigen kostenlosen Test anmelden, Sie werden sofort freigeschalten, Sie erhalten sofort Zugang zum passwortgeschützten Memberbereich, Sie haben sofort Zugang zu den vorbereiteten Trades, Sie sehen die Historie aller bisher abgewickelter Trades. Gerade der US Index(day)trader wird von besonders vielen Professionals aus der Branche gebucht - Fonds, Vermögensverwalter und andere Finanzdienstleister -.

Testen Sie den Marktführer kostenlos.

US Index(day)trader :
Details und kostenlose Testanmeldung

In Kürze wird eine größere Ausbruchbewegung erwartet.

- Im US Index(day)trader läuft der größte deutsche EW Tradingblog. Täglich kommentiere ich DAX, DowJones, Euro-Dollar unter Elliottwellenakten und bespreche gehebelte Trades. Viele erfahrene EW Trader diskutieren in dem Blog, aber auch Einsteiger werden gerne aufgenommen. Wert wird auf einen gepflegten Umgangston gelegt.

- Positionstrades für Berufstätige mit Haltedauer von Tagen bis Wochen. Basierend auf den Elliottwellenprognosen werden gehebelte Trades auf DAX, DOW Jones und Euro-Dollar getätigt. Je nach Ihrer Präferenz werden die Trades direkt über den Future, mit Knock-Out Produkten (Hebelzertifikaten) oder CFDs umgesetzt.

- Daytrading für Berufstätige. An 3 Tagen pro Woche von 19.00 bis 22.00 Uhr. Aktives Daytrading am US Markt. Gehandelt wird der DowJones. Da alles schnell gehen muß, laufen alle 3 Termine als LIVE Tradingwebinar ab. Sie haben zuhause in Echtzeit Einsicht auf den Bildschirm von mir und hören mich in Echtzeit den Markt erklären und traden.

US Index(day)trader : Details und kostenlose Testanmeldung

Klicken Sie bitte hier, um die neue Performance des US Index (Day) Trader als Chart anzusehen. In der laufenden Handelswoche wurde hier erneut ein neues Allzeithoch erreicht.

Seit dem 23.02.2009 - 21.11.2011 entstand ein wirtschaflicher Gewinn von +224,16 %.

Der US Index (Day) Trader bricht auf ein neues Allzeithoch aus und liegt aktuell (Ohne Zinseszinseffekt) bei +224,16 %.

http://img.godmode-trader.de/charts/30/2011/11/usdperfo24112011.GIF

Fazit:

Forciert formuliert heißt es:

1) Erst unterhalb der 11231,00er Marke müssen neue Jahrestiefs einkalkuliert werden. Ein daraus abzuleitendes Kurszielliegt bei 9144,00 Punkte.

2) Oberhalb der 11231,00er Marke kann man von einem Gleichgewicht der Marktteilnehmer sprechen. In dem Fall muss überprüft werden, ob ein Bullenziel bei 13115,00 Punkte tatsächlich erreichbar ist.

Noch etwas konkreter, aber auch spukulativer für Swing- und Intradaytrader:

Die angelaufene Korrektur läuft auf 11963,00 oder 11865,00 Punkte. Bitte nicht von bis, wenn dann mit einer Präzision von +/- 16 Punkten. Sie geht nicht unter 11599,00 Punkte und erreicht sogar die 13115,00 Punkte.

Zusätzlicher Hinweis:

Dieses mögliche Korrekturpotenzial auf der Unterseite ist für Swing- und auch Positionstrader nicht handelbar, bzw. ist es nicht empfehlenswert. Wenn es kommt, dann kommt es und man sucht sich intraday "vernünftige" Einstiegsmöglichkeiten. Da in den unteren Wellengraden noch weitere Hochs fehlen, um die Struktur zum Abschluss zu bringen, kann es auch aus dem Stand weiter steigen.

Viele Grüße
André Tiedje - Elliott Wellen Experte, Technischer Analyst und Trader bei GodmodeTrader.de

Kursverlauf im Tageschart (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Übrigens: Bei meinem Broker JFD können Sie CFDs auf alle populären US-Indizes, Rohstoffe und Aktien handeln. Einfach ein Konto bei JFD eröffnen und über diesen Link die Rabatt-Vorteile nutzen.