DOW Jones Index: 16.380,41 Punkte / ISIN: US2605661048

    Elliott Wellen Analyse

    In der letzten Elliott Wellen Analyse wurde bereits rechtzeitig auf die Unbedeutsamkeit der 16333er Marke hingewiesen. Der blaue Pfeil aus der letzten Analyse signalisierte, wie auch das Fazit, dass der DOW Jones Index bedingungslos auf die Zielmarke bei 15798,00 Punkte rutschen durfte. Während beim breiten Börsenpublikum blankes Entsetzen zu vernehmen war, wurde "unser" Kursziel noch nicht einmal erreicht. :-) Das bisherige Wochentief lag im DOW Jones Kassa nur bei 15855,12 Punkte, es fehlten also sogar noch 57,12 Punkte. Als Entschuldigung könnte man sagen, dass der DOW Jones Index gar nicht das Tief regulär ausbildete und die Futurestände und einige Indikationen dem Ziel viel näher kamen. Zeitgleich konnte der DAX Future aber das ewig bekannte Ziel bei 8356,00 Punkte mit 8350,00 Punkte ausbilden und liegt damit in der bekannten Präzisionstoleranz von 7 Punkte. Immerhin ist speziell unser DAX ausgehend von dem Tief um satte 507,50 Punkte angestiegen. Dieses Verhalten unterfüttert die Aussagekraft dieser expliziten Marke.

    Kursverlauf im Tageschart (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    EW-Analyse-DOW-Jones-Planmäßige-Rutsche-Kommentar-André-Tiedje-GodmodeTrader.de-1

    Fazit:

    Das bärische Szenario, welches in der Vorwoche beschrieben wurde, kam voll zum Einsatz, allerdings fehlten dem DOW Jones Index noch 57,12 Punkte zur Zielerreichung. Ob dieses Tief bereits ausreicht, um einen nachhaltigen Boden auszubilden, wird sich erst in der kommenden Handelswoche ergeben. Das tatsächliche Erreichen der 15798,00er Marke wäre sogar als ungefährlich zu betrachten, wenn nicht eine wellentechnisch wichtige MoB Marke bei 15663,00 Punkte liegen würde. Sollte diese Marke nämlich unterschritten werden, dann könnte man sich intensive Gedanken über die Ziele aus der Elliott Wellen Analyse "Der Himmel kann warten" machen. Es dürfte aber vollkommen ausreichen darauf einzugehen, wenn es soweit kommen sollte. In der bevorstehenden Handelswoche sind die Psychomarken bei 17000,00 und 16000,00 Punkte auch wellentechnisch interessant. Unter 16000,00 Punkte dürfte sich der DOW Jones um die "reguläre" Abarbeitung der 15798,00er Zielmarke bemühen, während er oberhalb der 16000,00er Marke durchaus die Möglichkeit besitzt die Kurserholung temporär fortzusetzen. Es wird bewusst auf das Nennen von Erholungsmarken verzichtet.

    < 17099 Punkte = 15798 Punkte -xxx

    > 17099 Punkte = 17413 Punkte +xxx

    Ich wünsche Ihnen bei Ihren Entscheidungen ein gutes Gelingen und geraten Sie nicht in Schieflage, das führt zwangsläufig zu Fehlentscheidungen.

    [Link "Hier geht es zum Elliott Wellen Simplified" auf books.godmode-trader.de/... nicht mehr verfügbar]

    Viele Grüße und viel Erfolg

    André Tiedje - Elliott Wellen Experte, Technischer Analyst und Trader bei GodmodeTrader.de

    Kursverlauf im Tageschart (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

    EW-Analyse-DOW-Jones-Planmäßige-Rutsche-Kommentar-André-Tiedje-GodmodeTrader.de-2

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.

    Ich verantworte 4 Tradingservices. In denen können Sie sofort die Tradevorbereitungen einsehen und sie bei Interesse mitverfolgen und nachbilden.

    US-Index-DayTrader
    EW-Finanzmarktanalysen
    Gold-Rohstoff-Trader
    ICE-Revelator
    NEU: XXL Alle zusammen

    Übrigens: Bei meinem Broker JFD können Sie CFDs auf alle populären US-Indizes, Rohstoffe und Aktien handeln. Einfach ein Konto bei JFD eröffnen und über diesen Link die Rabatt-Vorteile nutzen.