Nintendo - ISIN: JP3756600007

    Börse: Tokyo in Yen / Kursstand: 10.630 JPY

    Elliott Wellen Analyse:

    Die Nintendo Aktie konnte bis 2007 den Aufwärtsbewegung als Welle a ausbilden. Seitdem befindet sich der Nintendo in einer Korrekturphase, die durch die Wellen a-b-c reflektiert wird. Es muss berücksichtigt werden, dass die Welle b jede beliebige Korrekturform annehmen darf. Der Waver erhält mit dem letzten Tief den Hinweis, dass im Hoch keine Welle 1 vollendet wurde, weil eine Welle 2 eine Regelverletzung mit sich bringt und nicht unter den Startpunkt der Welle.1 rutschen darf. Die logische Konsequenz ist eine Welle b. Der Hochpunkt der Welle a macht auch psychologischen Sinn. Optimismus breitete sich stark aus, ja ein Optimismus mit erschreckender Ansteckungsgefahr. Nur was bleibt von dem Optimismus übrig, wenn jeder Marktteilnehmer davon angesteckt wurde? Alle Marktteilnehmer, die durch die Gier in den Basiswert gezogen wurden, haben bereits gekauft. Oftmals kommt es sogar vor, dass dann auf der Abwärtsstrecke gnadenlos verbilligt wird. Das hilft aber keinem Investor, da die Masse eher von der Nervosität getrieben wird und nicht mehr rational denkt. Die ersten Schieflagen gründen dann eine neue Abwärtsspirale. Das Interessante daran ist, dass selbst dann noch positive NACHrichten entstehen, der Kurs aber unnachgiebig fällt. Die NACHRichtenagenturen beschreiben es mit "Positive NACHrichten werden verkauft". An dieser Stelle darf man sich bewusst und auch kritisch die Frage stellen, warum es keine VORrichten gibt? Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Irgendwann setzen dann aber die ersten Margin Calls ein und selbst der letzte Bulle muss aufgeben, die Abwärtsspirale setzt sich dann immer weiter durch und lässt die Spekulationsblase auf ein neues Allzeittief platzen. Entscheidend dabei ist auch immer, dass der Kurs bei einem Platzen der Blase immer unter den Ausgangspunkt geht. Die Waver nennen es Marktbereinigung und dürfen dann von einem neuen Startpunkt anfangen zu counten.

    Ich wünsche Ihnen bei Ihren Entscheidungen ein gutes Gelingen und geraten Sie nicht in Schieflage, das führt zwangsläufig zu Fehlentscheidungen.

    [Link "Hier geht es zum Elliott Wellen Simplified" auf books.godmode-trader.de/... nicht mehr verfügbar]

    Ich verantworte 4 Tradingservices. in denen können Sie sofort die Tradevorbereitungen einsehen und sie bei Interesse mitverfolgen und nachbilden.

    http://www.godmode-trader.de/Premium/Trading/US-Index-DayTrader
    http://www.godmode-trader.de/Premium/Kommentierung/EW-Finanzmarktanalysen http://www.godmode-trader.de/Premium/Trading/Gold-Rohstoff-Trader
    http://www.godmode-trader.de/Premium/Trading/ICE-Revelator

    Viele Grüße und viel Erfolg!
    André Tiedje - Elliott Wellen Experte, Technischer Analyst und Trader bei GodmodeTrader.de

    Fazit:

    Auf Kurszielangaben wird aktuell noch verzichtet. Hier ging es hauptsächlich um das Phänomen einer geplatzten Spekulationsblase. Das Platzen einer Blase muss nicht zwangsläufig das Ende bedeuten, sondern kann auch einen Neuanfang eruieren.

    Eine Analyse ist der WICHTIGSTE Baustein eines Trades. Ohne Count keine Trades, es sei denn man hat einen Würfel oder eine Münze griffbereit.

    Ich wünsche Ihnen bei Ihren Entscheidungen ein gutes Gelingen und geraten Sie nicht in Schieflage, das führt zwangsläufig zu Fehlentscheidungen.

    Viele Grüße
    André Tiedje - Elliott Wellen Experte, Technischer Analyst und Trader bei GodmodeTrader.de

    Kursverlauf im Monatschart (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Monat)

    Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.

    Meine Analysen haben Sie überzeugt? Dann legen Sie doch gleich mit dem Handel bei JFD los. Dort können Sie alle wichtigen Märkte mit über 1.500 Instrumenten in acht Anlageklassen handeln. Einfach ein Konto bei JFD eröffnen und meine Analysen mit den Rabatt-Vorteilen nachbilden.