Börse: NYMEX in USD / Kursstand: 82,15 $ pro Barrel (WTI Öl - ISIN : XC0007924514

Note 2: Tendenz fallend

Zu dem Zeitpunkt, als man die Elliott Wellen Theorie noch nicht kannte, da war man sicher der Meinung Kurse verhalten sich chaotisch und sind nicht kalkulierbar. Hier wird eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass das eben nicht der Fall ist. Kurse verlaufen immer in vorgegebenen Mustern, die aus der Massenpsychologie der Marktteilnehmer resultieren.

Vergleichen Sie dazu bitte die beiden folgenden Wochencounts.

EW Analyse - US Light Sweet Crude Oil - Big Picture Analyse - Am 28.06. um 09:22 Uhr von André Tiedje

Kursverlauf im Wochenchart (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

Und so sieht der aktuelle Wochencount aus. Man erkennt, dass der Ölpreis sich selbst bis in die kleinste Unterwelle an diesen Plan gehalten hat. Das ist in sämtlichen Tagesanalysen nachzulesen und zieht sich bis auf die Wochenebene. Vergleichen Sie bitte einfach den oberen Wochenchart von damals, mit dem aktuellen Wochenchart.

Kursverlauf im Wochenchart (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Woche)

Im Tagescount ist jetzt zu erkennen, dass das prognostizierte Tief tatsächlich auch entstanden ist. Damit sind die Bedingungen, die an die gesamte Bewegung gesetzt sind erfüllt. Sicherlich sind die in rot gehaltenen Abwärtstrendlinien intakt und eine Longposition ist weiterhin mit Vorsicht zu genießen. Eine Rechtfertigung für bestehende Shortposition gibt es allerdings auch nicht mehr. Und sicherlich lassen sich mit gezieltem Stoppmanagement auch noch weitere Kursverluste aus dem Trend rauskitzeln, diese sind aber aus wellentechnischer Sicht nicht mehr zwingend.

So ergibt sich auch eine Long Trading Idee:

Limit Buy:80,69 $
Stopp: 76,94 $
Ziel: 128,44 $ / CRV 12,73 / 1

Um ein Tief zu erwischen benötigt man sicherlich 2-3 Einstiege. Aus diesem Grund ist das erforderliche Money Management besonders wichtig.

Fazit:

Langsam aber sicher sollten Shortpositionen entweder bereits verkauft sein, oder zumindest engmaschig abgesichert werden. In den Unterwellen ist erkennbar, dass auch die ersten Kaufsignal Beachtung finden sollten.

Ich wünsche Ihnen bei Ihren Entscheidungen ein gutes Gelingen und geraten Sie nicht in Schieflage, das führt zwangsläufig zu Fehlentscheidungen.

Viele Grüße
André Tiedje - Elliott Wellen Experte, Technischer Analyst und Trader bei GodmodeTrader.de

Kursverlauf im Tageschart (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Übrigens: Bei meinem Broker JFD können Sie CFDs auf alle populären US-Indizes, Rohstoffe und Aktien handeln. Einfach ein Konto bei JFD eröffnen und über diesen Link die Rabatt-Vorteile nutzen.