Frankfurt (BoerseGo.de) - Die Analysten von Independent Research votieren bei der Aktie von Exxon Mobil bei einem Kursziel von 94,00 US-Dollar (Gordon Growth-Modell) weiterhin mit „Halten“.

    Exxon Mobil habe sich mit den Eckdaten für das zweite Quartal in die Reihe von Gewinnenttäuschungen bei den großen Öl- und Gaskonzernen (BP, Royal Dutch Shell) eingeordnet, meinen die Finanzexperten.

    Bei Exxon brach der vorläufige Nettogewinn auf 6,86 (Vj.: 15,91; Marktkonsens: 8,51) Milliarden US-Dollar ein. Der signifikante Rückgang gegenüber Q2 2012 resultiert hauptsächlich aus dem milliardenschweren Buchgewinn in der Vorjahresperiode (Restrukturierung der japanischen Aktivitäten). Daneben belasteten die rückläufige Öl- und Gasförderung (-1,9% y/y; -7,3% q/q).

    Die Quartalsdividende (+12% y/y auf 0,63 USD je Aktie) entsprach indes der Prognose. Dies gilt auch für die getätigten Aktienrückkäufe (4 Mrd. USD). Enttäuscht hat die Analysten aber die Ankündigung in Q3 "nur" Aktienrückkäufe im Volumen von 3 (Analystenerwartunge: 4) Milliarden US-Dollar tätigen zu wollen. Der Titel sollte weiterhin von den im Branchenvergleich überdurchschnittlichen Aktienrückkäufen und Dividendenerhöhungen trotz der signifikanten Verfehlung der Prognosen gestützt werden, so das Resümee von Independent Research.