Am Donnerstag wird EZB-Präsident Mario Draghi zum vorletzten Mal dem EZB-Rat bei einem Zinsentscheid vorstehen und anschließend an die Presse treten, um die Entscheidungen des EZB-Rats zu erklären. Während sich Draghis Nachfolgerin Christine Lagarde auf ihre neue Rolle ab November vorbereitet, macht sich im EZB-Rat zunehmend Widerstand gegen eine Neuauflage des Anleihekaufprogramms (QE-Programms) zur Stimulierung der Wirtschaft in der Eurozone breit, wie Bloomberg berichtet.

Artikel wird geladen