ANZEIGE

Zur Emission im Mai 2012 erreichte Facebook kurzzeitig 45 $ um sich dann auf eine massive Abwärtsstrecke zu begeben. Die Notierungen rutschten dabei bis auf 17,55 $ ab und konnten ab August eine moderatere Aufwärtsbewegung starten. Mitte November kam dann verstärkter Kaufdruck auf, was Facebook aus einem schwach nach oben gerichteten Aufwärtstrendkanal letztlich nach oben heraus geführt hat.

Die sich anschließende Konsolidierung verlief in einem idealen bullischen Muster. Es ging bis auf das 38er Retracement der dynamischen Rally bis 25,08 $ zurück wobei auch gleichzeitig der EMA 50 (blau) erreicht wurde, welcher vor allem in Rallyphasen eine nicht unerhebliche Bedeutung hat. Darüber hinaus verlief die Konsolidierung moderat in einer bullischen Flagge, welche dann auch in der Vorwoche nach oben aufgelöst wurde.

Facebook hat somit ein neues Kaufsignal generiert und konnte dieses an den Vortagen mit einem Anstieg auf ein neues Hoch eindrucksvoll bestätigen. Eine zweite Erholungsphase ist bereits eingeleitet. Kurzfristig kann es nun im Bereich der 30,55 $ noch zu einer Konsolidierung kommen, mit dem Ausbruch über 28,88 $ und dem dabei aufkommenden hohen Volumen sollte der Anstieg aber weiter getragen werden. Einen Widerstand bildet hierbei das Niveau um 33,45 $. Rechnerisch bietet sich für die laufende Rallystrecke darüber hinaus Potenzial bis 35,13 $, was bei stabilem Markt durchaus ausgeschöpft werden kann.

Somit bietet sich also auch vom aktuellen Niveau aus noch die Chance auf einen Anstieg von knapp 15%. Bei einem Rückfall unter 28,88 $ auf Schlusskursbasis sollte das bullische Scenario aber nochmals hinterfragt werden. Solche aussichtsreichen bullischen Konsolidierungen bieten sich derzeit häufig und können in der aktuell stabilen Marktphase sehr gut genutzt werden. Bei Facebook bot sich innerhalb des CFD Aktien Traders bereits ein Einstieg bei 25,38 $ kurz vor dem Jahreswechsel, so dass die Position mit +20,5% oder +410% gegenüber der eingesetzten Margin im positiven Bereich notiert. Teilgewinne ließen sich bereits in den Anstieg der Vortage hinein sichern, so dass ruhig der weiteren Entwicklung zugeschaut werden kann. Ggf. kann Facebook das Potenzial noch weiter ausschöpfen. Das erweiterte Ziel bei 41 $ ist allerdings nicht so schnell erreichbar.

Viele Grüße
Marko Strehk
Technischer Analyst und Trader GodmodeTrader.de


Kurz- und mittelfristiges Momentumtrading

z.B. in den letzten Wochen:

SKY Long vom 31.10.12 bis 21.11.12 / +13,81%
NOKIA Long vom 20.11.12 bis 19.12.12 / +36,25%
NOKIA Call Long vom 21.11.12 bis 07.12.12 / +174,07%
CREDIT Agricole Long vom 29.11.12 bis heute / +21,93%
SKY Long vom 05.12.12 bis 08.01.13 / +19,22%
TecDAX Call Long vom 19.12.12 bis 10.01.13 / +285,71%
NOKIA Call Long vom 21.11.12 bis 07.12.12 / +174,07%
YAHOO vom 26.10.12 bis 21.12.12 / +17,17%
FIRST SOLAR vom 27.11.12 bis 21.12.12 / +20,29%
APPLE vom 19.11.12 bis 27.11.12 / +9,03%
RESEARCH in MOTION vom 9.11.12 bis 21.12.12 / +37,20%
GOOGLE vom 19.11.12 bis heute / +12,57%
BANCO BILBAO vom 30.11.12 bis heute / +17,72%
GROUPON vom 07.12.12 bis 13.12.12 / +17,49%
FACEBOOK vom 28.12.12 bis heute / +20,53%

und neue Positionen 2013:

COMMERZBANK Call Long vom 04.01.13 bis heute / +239,39%
FACEBOOK vom 04.01.13 bis heute / +6,47%
METRO vom 04.01.13 bis heute / +5,57%
SGL CARBON vom 07.01.13 bis heute / +7,33%
AIXTRON vom 03.01.13 bis 09.01.13 / +11,59%

Ich verantworte zwei Tradingservices. Gehandelt werden Aktien und CFDs.

Details und Buchung:
http://www.godmode-trader.de/Premium/Trading/CFD-Trader

Details und Buchung: http://www.godmode-trader.de/Premium/Trading/Aktien-Premium-Trader

Viele Grüße,

Marko Strehk - Technischer Analyst und Trader bei GodmodeTrader.de

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser Analyse investiert.