Ich hatte vor einiger Zeit das Konzept des Cumulative Delta kurz (CD) im 60min Chart auf den DOW Future vorgestellt. Heute möchte ich Ihnen zeigen, dass man dies genauso im kleinen Zeitrahmen, wie dem 30 Sekunden Chart anwenden kann.

Was ist Cumulative Delta?
Kurz gesagt: Ausgeführte Kontrakte auf dem ASK minus ausgeführte Kontrakte auf dem BID. Das Ergebnis ist das Delta. Dies wird in jeder Periode zum Beispiel 30 Sekunden errechnet und kumuliert, woraus sich ein Candlechart ergibt. Im Bild 1 unterer Chart
Ältere Artikel finden Sie hier: Cumlative Delta 4

Das Delta zeigt damit an, ob in Summe gerade mehr gekauft wird = Handel auf dem ASK oder mehr Verkauft wird = Handel auf dem BID
Ziel dieses Konzeptes ist es Divergenzen zu erkennen, wenn zum Beispiel der Kurs ein neues Tief macht aber das CD nicht weiter fällt. Damit wird angedeutet, dass keine neuen Verkäufer in den Markt kommen und bereits am Tief sogar Käufer = Handel auf dem ASK anfangen Positionen aufzubauen. Schauen wir dazu auf die blauen Pfeile im Bild 1. Dort sehen wir am Tief im FDAX eine Divergenz im CD. Daraufhin wurde eine Longposition eröffnet, die später mit +0,5p. ungünstig ausgestoppt wurde. Man sieht im unteren Chart, wie das CD weiter ansteigt und damit anzeigt, dass viel auf dem ASK gehandelt wird. Die Kurse gingen dann in Richtung 8120p. Kursbewegung und CD waren im Einklang und ich konnte erneut einen Trade mit +5p. beenden. Im Bereich von 8118p. kam es plötzlich zu einem schnelle Rücksetzer um 13p. innerhalb einer Minute. Siehe dazu den grünen Pfeil. Man sieht, dass das Delta nur wenig gefallen ist. Mit so einer schnellen Bewegung wird oftmals versucht die Stopps zu holen. Ich konnte erneut einen Longtrade mit einem 3p. Stopp eingehen und abermals +5,5p. generieren. Im weiteren Verlauf sieht man, dass der FDAX nicht wirklich durch die 8120p. schafft und das trotz des weiter steigenden CD. In diesem Bereich schaffen die Käufer = Handel auf dem ASK nicht die Verkäufer wegzudrängen. Es kommt zu einem Widerstandsbereich. Dies konnte ich erneut für einen Trade mit 3p. Stopp nutzen und nochmals +5,5p. verdienen.

Fazit: Das Cumulative Delta gibt einen guten Einblick in den Handel und es lassen sich damit Bereiche für Einstiege finden, die im Preischart noch nicht sichtbar sind. Siehe die Divergenz am Tagestief. Damit ist das Trading mit recht engen Stopps möglich. Zum anderen lässt sich erkennen, wo der Markt in Widerstands oder Unterstützungsbereiche läuft. Siehe oberer rot markierter Bereich. Steigendes Delta ohne wesentlich steigende Kurse.

In meinem betreuten Tradingservice, dem Highspeed Daytrader wende ich diese Art des Handelns in regelmäßigen Abständen an.

viele Grüße

Ihr Heiko Behrendt Highspeed Trader von GodmodeTrader.de

ps. In 3 Wochen fangen die erfolgreichen mehrtägigen Highspeed-Webinare von Einsteiger bis Profi an. Dort lernen Sie Schritt für Schritt die erfolgreichen Setups meines Tradings kennen. Detaillierte Informationen zu den Webinaren finden sie unter: http://www.godmode-training.de/