Wir erwarten, dass der Offenmarktausschuss der Fed trotz der jüngsten Tapering-Diskussionen die gemäßigte Botschaft der Fed bekräftigen wird. Unserer Einschätzung nach wird Jerome Powell sehr vorsichtig sein, wie und wann er das Tapering-Thema handhaben wird.

Angesichts der jüngsten Fortschritte (stabiles Wachstum, steigende Impfzahlen und fiskalischer Stimulus) auf der einen Seite und der sich verschlechternden Lage des öffentlichen Gesundheitssystems auf der anderen Seite, sollte die Kommunikation ausgewogen und umsichtig sein. Die FED wird sich weiterhin darauf konzentrieren, ihre langfristigen Wachstums- und Inflationsziele zu erreichen. Die Ernennung von Janet Yellen zur US-Finanzministerin wird wahrscheinlich die zukünftigen Diskussionen zwischen der FED und der Regierung erleichtern.

Und schließlich dürfte die bevorstehende FOMC-Sitzung ein „Non-Event“ sein, bei dem es keine neue Wirtschaftsprognose und keine Aktualisierung des „Dots Plots“ geben wird. Wir gehen davon aus, dass es keine Änderungen an der Erklärung geben und die FED die Anleihenankäufe im aktuellen Tempo fortsetzen wird, mindestens 80 Milliarden US-Dollar an Treasuries und 40 Milliarden US-Dollar an Mortgage Backed Securities pro Monat.