Die führenden Aktienindizes in der Region Asien-Pazifik konnten mit Ausnahme der chinesischen Aktienmärkte zulegen. Der japanische Nikkei225 ging mit einem Plus von 0,73 Prozent bei 24.025,17 Punkten an der TSE aus dem Handel. Die US-Futures notierten rund um die europäische Börseneröffnung durchgehend mit Kursverlusten. Der Xetra-DAX eröffnete am Morgen mit 13.439,20 Punkten.

    flatex-dax-update-14012020.png

    WERBUNG

    Zur Charttechnik: Der Deutsche Aktienindex schloss am Montag via Xetra mit einem Kursverlust in Höhe von 0,24 Prozent bei 13.451,52 Punkten. Ausgehend vom übergeordneten Verlaufstief des 15. August 2019 bei 11.266,48 Punkten bis zum Hoch des 10. Januar 2020 bei 13.548,20 Punkten, wären die nächsten Auf- und Abwärtssequenzen näher abzuleiten. Die Widerstände wären bei den Marken von 13.548 und 13.878 Punkten in Betracht zu ziehen. Das Allzeithoch vom 23. Januar 2018 bei 13.596,89 Punkten bleibt als ein Kursziel auf der Oberseite unverändert vorhanden. Die Unterstützungen wären bei 13.009/12.676 und 12.407 Punkten auszumachen. Weiterhin wäre als ein zusätzliches Kursziel zur Unterseite die untere Kurslückenkante der noch offenen Kurslücke vom 08. Januar auf den 09. Januar, die bei 13.329,27 Punkte geschlossen wäre, zu nennen.

    flatex-select - Long: DE000MF1JT22 Morgan Stanley Faktor 2 DAX

    Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

    DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer/