ANZEIGE

    Der US-Dollar-Index knickte in den letzten Handelstagen nach einem nochmaligen Scheitern im Bereich der Marke von 97.65 nach unten weg. Dadurch wurde die charttechnische Formation eines Triple-Tops vollzogen, die sich am Chartbild der letzten Monate auf Tagesbasis ablesen lässt. Die weiteren Unterstützungen bei 96.20 und 95.80 wären nun gen Süden anlaufbar. Weiteres Abschlagspotenzial wäre bis zur runden Marke von 95.00 gegeben. In diesem Fall könnte eine weitere Erholungsbewegung im Währungspaar EUR/USD abzuleiten sein.

    flatex-eurusd-14032019.png

    Zur Charttechnik: Ausgehend vom letzten Verlaufshoch des 28. Februar 2019 bei 1,1420 bis zum jüngsten Verlaufstief des 07. März 2019 bei 1,1176, wären die nächsten Widerstände bei 1,1363 und 1,1420, sowie bei den Projektionen zur Oberseite von 1,1477/1,1513 und 1,1571 zu ermitteln. Die Unterstützungen lägen bei 1,1298/1,1269/1,1233 und 1,1176.

    flatex-select

    Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

    DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer/