WERBUNG

    Kurz vor dem EZB-Zinsentscheid und der im Anschluss stattfindenden EZB-Pressekonferenz am Donnerstag, herrscht am Devisenmarkt beim Währungspaar EUR/USD beinahe Stillstand. Die Handelsspanne schmolz auf nur rund 30 Pips am Dienstag ab. Obendrein machen sich Zweifel breit, ob die EZB am Donnerstag tatsächlich „liefert“ und die erwarteten neuerlichen Schritte zu einer nochmals expansiveren Geldpolitik überhaupt kommen werden. Es ist Mario Draghi´s letzte Vorstellung als EZB-Präsident, bevor er das Zepter an Christine Lagarde weiterreicht.

    flatex-eurusd-11092019.png

    Zur Charttechnik: Ausgehend vom alten Mehrjahrestief des 01. August 2019 bei 1,1026 bis zum Zwischenhoch des 06. August 2019 bei 1,1250, wären die nächsten Ziele auf der Ober- und Unterseite näher abzuleiten. Die Widerstände lägen bei 1,1079/1,1112/1,1138/1,1165 und 1,1197, sowie bei 1,1250. Die Unterstützungen kämen bei den Projektionen zur Unterseite von 1,0994/1,0974/1,0941 und 1,0889 in Betracht.

    flatex-select

    Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

    DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer/