Der Preis für eine Feinunze Gold konnte auf Sicht von einer Woche bis zu 70 US-Dollar aufwerten. Kurzfristig sind zwar Konsolidierungen wahrscheinlich, doch das Zinsumfeld hat sich für Gold leicht zum Positiven gewandelt, denn neben etwaig bald niedrigeren Zinsen in den USA, bleiben nun auch die Zinsen in der Eurozone mindestens bis zur Mitte des Jahres 2020 auf dem derzeitigen Nullzins-Level. Dies sollte den Gold-Bullen weiter in die Karten spielen.

    flatex-gold-07062019.png

    WERBUNG

    Zur Charttechnik: Der Preis für eine Feinunze Gold scheiterte am 05. Juni mit einem Hoch von 1.344,15 US-Dollar noch am Jahreshoch des 20. Februar 2019 von 1.346,80 US-Dollar. Aus diesem Grund kann nochmals auf dem Verlauf von diesem Jahreshoch bis zum Jahrestief des 02. Mai 2019 bei 1.266,35 US-Dollar abgestellt werden. Dieser Kursverlauf könnte bei der Ermittlung der nächsten Ziele auf der Ober- und Unterseite helfen. Die Widerstände fänden sich bei 1.347 US-Dollar, sowie bei den Projektionen zur Oberseite von 1.359/1.366/1.378 und 1.397 US-Dollar. Die Unterstützungen kämen bei den Marken von 1.328/1.316/1.307 und 1.297 US-Dollar in Betracht.

    flatex-select

    Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

    DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer/