WERBUNG

    Der Preis für ein Fass Rohöl der Nordseesorte Brent im April-Kontrakt an der Terminbörse ICE probte trotz einer sehr schlechten fundamentalen Datenlage am Donnerstag die Stabilisierung. Der Internationalen Energieagentur (IEA) nach wird man im ersten Quartal 2020 den ersten Nachfragerückgang seit über 10 Jahren registrieren. Dies begründet die Agentur mit einer regelrechten Stilllegung einiger wirtschaftlich sehr vitalen Regionen Chinas aufgrund der starken Ausbreitung des Corona-Virus. Der IEA zufolge soll die Nachfrage im ersten Quartal 2020 um rund 435.000 Fass fallen.

    flatex

    Zur Charttechnik: Ausgehend vom letzten Hoch des 08. Januar 2020 bei 70,99 US-Dollar bis zum jüngsten Tief des 10. Februar 2020 bei 53,11 US-Dollar, wären die nächsten Ziele auf der Ober- und Unterseite näher abzuleiten. Die Widerstände wären bei den Marken von 57,34/59,94/62,05 und 64,16 US-Dollar auszumachen. Die Unterstützungen kämen bei 53,11 US-Dollar, sowie bei den Projektionen zur Unterseite von 50,52/48,90/46,30 und 42,08 US-Dollar in Betracht.

    • Long: DE000MF7AC99 Morgan Stanley Faktor 2 Brent Crude Oil Apr20

    • Short: DE000MC3RZ94 Morgan Stanley Faktor 2 Brent Crude Oil Apr20

    Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

    DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer/