Der Preis für ein Fass Rohöl der Nordseesorte Brent im November-Kontrakt an der IPE wurde am Mittwoch auch von den hauptsächlich für den WTI-Kontrakt wichtigen EIA-Rohöllagerbestandsdaten der Woche bewegt und erhielten einen zusätzlichen Aufwärtsimpuls. Die US-Rohöllagerbestände sanken deutlich stärker als von den Analysten erwartet um 5,296 Millionen Fass im Vergleich zur Vorwoche. Die Prognosen gingen lediglich von einem Rückgang von 1,6 Millionen Fass aus.

    flatex-brent-13092018.png

    Zur Charttechnik: Ausgehend vom Verlaufshoch des 04. September 2018 bei 79,72 US-Dollar bis zum jüngsten Verlaufstief des 06. September 2018 bei 75,64 US-Dollar, wären die nächsten Ziele auf der Ober- und Unterseite näher abzuleiten. Die Widerstände fänden sich bei den Projektionen von 80,68/81,28/82,24 und 82,83 US-Dollar. Die Unterstützungen wären bei den Marken von 78,76/78,16/77,68 und 77,20 US-Dollar auszumachen.

    flatex-select

    Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

    DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer/