ANZEIGE

    Der Preis für ein fass Rohöl der Nordseesorte Brent im April-Kontrakt an der ICE korrigierte zum Wochenbeginn die Aufwärtsbewegung vom Freitag. In den nächsten Wochen könnten sich aufgrund einer Kombination von Verknappungen durch die Sanktionen gegen Venezuela gepaart mit den angedachten OPEC-Kürzungen steigende Notierungen ergeben. Einer Analyse von McKinsey zufolge geben die führenden Öl-Research-Häuser Prognosen in einer Preisspanne von 60 bis 80 US-Dollar je Fass Brent für das Jahr 2019 aus.

    flatex-brent-05022019.png

    Zur Charttechnik: Ausgehend vom letzten Zwischenhoch des 21. Januar 2019 bei 62,99 US-Dollar bis zum Verlaufstief des 28. Januar 2019 bei 59,40 US-Dollar, wären die nächsten Ziele auf der Ober- und Unterseite abzuleiten. Die Widerstände kämen bei den Marken von 62,99/63,84/64,36/65,21/65,73 und 66,57 US-Dollar in Betracht. Die Unterstützungen wären bei 61,62/61,20/60,77/60,25 und 59,40 US-Dollar zu ermitteln.

    flatex-select

    Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

    DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer/