ANZEIGE

    Der Preis für ein Fass Rohöl der Sorte WTI (West Texas Intermediate) fiel im Zuge der jüngsten Marktturbulenzen um rund 11 US-Dollar je Fass zurück. Das entspricht einer Preiskorrektur von immerhin etwas mehr als 14 Prozent. In den nächsten Tagen könnte am Rohölmarkt aber der Blick auf die US-Sanktionen gegen den Iran in den Fokus geraten und Öl möglicherweise wieder etwas teurer werden. Die Sanktionen werden ab dem 04. November reaktiviert. Der Iran ist der drittgrößte Rohölexporteur unter den OPEC-Ländern. Sogar Chinas größte Raffineriekonzerne haben angekündigt, sich an die Sanktionen halten zu wollen.

    flatex-wti-26102018.png

    Zur Charttechnik: Ausgehend vom Jahreshoch des 03. Oktober 2018 bei 76,72 US-Dollar bis zum jüngsten Verlaufstief des 23. Oktober 2018 bei 65,74 US-Dollar, könnten die nächsten Auf- und Abwärtssequenzen zu ermitteln sein. Die Widerstände wären bei den Marken von 68,34/69,94/71,23/72,52/74,13 und 76,72 US-Dollar in Betracht zu ziehen. Die Unterstützungen wären bei 65,74 US-Dollar, sowie bei den Projektionen von 63,16/61,56 und 58,97 US-Dollar abzuleiten.

    flatex-select

    Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

    DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer/