Der OPEC-Generalsekretär Mohammad Barkindo richtete sich am Dienstag mit einer ungewöhnlichen aber deutlichen Bitte an die US-Schieferölindustrie, die OPEC-Produktionskürzungen doch zu unterstützen, indem diese sich an dem Plan einer Kürzung des globalen Rohölüberhangs beteiligen.

    flatex-wti-11102017.png

    Ohne diese Beteiligung befände sich die globale Ölindustrie in einem Teufelskreis. Die Produktionsdaten der ersten 9 Monate aus den USA unterstreichen Barkindos Aufruf zur Teilnahme an den Kürzungen, denn die US-Schieferölindustrie führt die OPEC-Pläne seit langem ad absurdum. Zur Charttechnik: Die nächsten Widerstände für WTI-Rohöl fänden sich bei 51,27/52,71/52,86/54,45 und 55,42 US-Dollar je Fass. Die Unterstützungen wären bei 50,29/49,50 und 48,70 US-Dollar zu ermitteln.

    flatex-select

    Unsere Webinare auf /www.flatex.de/akademie/webinare/

    DISCLAIMER: https://www.flatex.de/online-broker/unterseiten/rechtliches/disclaimer/